Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Parteien / freiewelt.net - Beinhart
« Letzter Beitrag von Joachim Datko am 07.03.2021 - 09:43 »
Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/blog/beinhart-10084139/
##
Das links-grüne politische Lager hat gegenüber der letzten Bundestagswahl bei Umfragen zugelegt!

Zitat: "Es waren und sind die Vertreter jener Parteien, denen in den zurückliegenden Jahren die Mitglieder und Wähler derart in Massen abhanden gekommen sind, dass der Absturz der SPD zum Beispiel von der Volkspartei zur Randpartei geradezu zwangsläufig genannt werden muß."

Auch wenn die SPD herbe Verluste verzeichnet, hat das linke Lager zurzeit bei den Umfragen gegenüber der letzten Bundestagswahl Gewinne zu verzeichnen.

Letzte Bundestagswahl:
SPD: 20,5 %
Grüne: 8,9 %
Die Linke: 9,2 %

Summe : 38,6 %

Aktuelle Umfragen, Mittelwerte 07.03.21 09:13
https://www.wahlrecht.de/umfragen/

SPD: 16,1 %
Grüne: 18,8 %
Die Linke: 7,6 %

Summe: 42,5 %
2
Parteien / regensburg-digital.de - Rieger und Kittel muessen vor Gericht
« Letzter Beitrag von Joachim Datko am 05.03.2021 - 14:07 »
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/rieger-und-kittel-muessen-vor-gericht/05032021/
##
Herr Schlegel hat mir mit seinem frühzeitigen Abtritt aus dem Aufsichtsrat des Jahns imponiert:

“Rücktrittschreiben von Christian Schlegl vom 23. Oktober 2014 vor. Wörtlich heißt es darin:

„Gerne hätte ich als lang gedienter, amtierender Aufsichtsrat des Jahn Spiele im neuen Stadion gesehen. Allerdings erkenne ich aufgrund des Verhaltens der politisch Verantwortlichen im Aufsichtsrat im Hinblick auf die Vergabe der Nibelungenkaserne einen zwar bei anderem Vorgehen vermeidbaren, aber auf keinen Fall mehr zu vertretenden Interessenskonflikt zwischen einem öffentlichen Mandat, in meinem Fall dem Stadtratsmandat, und den Aufsichtsratssitzen beim SSV Jahn. Deshalb lege ich mit sofortiger Wirkung meinen Aufsichtsratssitz nieder.“”

Siehe: https://www.regensburg-digital.de/christian-schlegl-es-hiess-immer-halten-sie-fuenf-jahre-die-klappe/26012017/
3
Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/nachricht/afd-bundestagsfraktion-verfassungsschutz-macht-sich-zum-buettel-der-anderen-parteien-10084108/
##
Der Geheimdienst Verfassungsschutz wurde mit der Einsetzung des neuen Chefs Haldenwang von den Regierungsparteien CDU/CSU und SPD gegen die größte Oppositionspartei im deutschen Bundestag instrumentalisiert.

Aus der deutschen Geschichte und aus der Geschichte vieler anderer Länder ist dieses Verfahren der Unterdrückung politischer Opposition bekannt.
4
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/ig-metall-startet-warnstreiks/02032021/#respond
##
Auf die Automobilindustrie können wir uns auch in Corona-Zeiten verlassen!

Zitat: "Autokonzerne fuhren auch 2020 wieder Gewinne ein"

Wir können uns auf die Industrie verlassen. Und sicherlich erhalten auch die Arbeitnehmer nach den üblichen Tarifauseinandersetzungen mehr Geld.

Es ist eines der Erfolgsrezepte unserer Volkswirtschaft, sich mit Augenmaß zu einigen. Die Automobilindustrie zahlt gut.

Hier einige Zahlen zum Thema:
1) Gehalt in der deutschen Automobilindustrie
https://www.steuerklassen.com/gehalt/branche/automobilindustrie/
2) Gesamte Bruttolohn- und -gehaltssumme in der deutschen Automobilindustrie in den Jahren 2005 bis 2019
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/293750/umfrage/bruttolohn-in-der-automobilindustrie/

Zitat: "Eine Forderung, die laut Werner Zierer – Betriebsratsvorsitzender von BMW Regensburg/Wackersdorf und zusammen mit Scholz Mitglied der Verhandlungskommission in Bayern – durchaus berechtigt ist. „Wir gehen dieses Jahr von einer Inflation von etwa drei Prozent aus.“ Da sei eine Lohnerhöhung unausweichlich."

Die durchschnittliche Inflationsrate der letzten 10 Jahre liegt unter 1,3 %.

Siehe: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1046/umfrage/inflationsrate-veraenderung-des-verbraucherpreisindexes-zum-vorjahr/
5
Bezirksschornsteinfeger / Re: Ärger mit Schornsteinfegerrechnung
« Letzter Beitrag von Joachim Datko am 28.02.2021 - 08:26 »
Die Aufsichtsbehörde ist bei der Stadtverwaltung b. z. w. beim Landratsamt, sie ist die zuständige untere Aufsichtsbehörde.

Sie können dort telefonisch nachfragen, wer zuständig ist. Ihr Anliegen sollten Sie aber unbedingt schriftlich vorbringen und nicht telefonisch abklären. Meiner Ansicht nach sind die dortigen Mitarbeiter größtenteils nicht neutral, sondern sehen den Schornsteinfeger als den verlängerten Arm der Behörde.

Sobald etwas schriftlich vorliegt, müssen die Behördenmitarbeiter mit ihren Aussagen wesentlich vorsichtiger sein. Bei mehreren Beschwerden von verschiedenen Bürgern bezüglich eines Bezirksschornsteinfegers wird es für den Bezirksschornsteinfeger ernst. Auch kann man Fehler in einer Argumentation bei schriftlichen Antworten leicht nachweisen.
6
Islam / freiewelt.net - Burka-Verbot endlich auch für Deutschland
« Letzter Beitrag von Joachim Datko am 27.02.2021 - 20:32 »
Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/blog/burka-verbot-endlich-auch-fuer-deutschland-10084058/
##
Bei uns in Regensburg haben Burka und Niqab keine praktische Bedeutung!

Zitat: "Burka (Vollverschleierung, die den ganzen Körper bedeckt und die Augen hinter einem gewebten Gitter verbirgt) sowie den Niqab (Vollverschleierung, die alles außer den Augen bedeckt) verbieten."

Die beiden Verschleierungen gibt es bei uns im Straßenbild nicht.
7
Bezirksschornsteinfeger / Aerger mit Schornsteinfegerrechnung
« Letzter Beitrag von Ruediger am 27.02.2021 - 15:41 »
Hallo Herr, Datko,
Sie schreiben auf Ihrer Seite u.a., man sollte sich bei Problemen bei der Aufsichtsbehörde beschweren.
Welche Aufsichtsbehörde meinen Sie damit genau und wo findet man diese.

Vielen Dank und Gruesse
8
Ein weiterer Kommentar von mir:
##
Unsere Industrie ist systemrelevant!

Zu Skyrider 17:52 Zitat: "Die Ausnahmestellung der verarbeitenden Industrie in dieser Pandemiebekämpfung wird mit jedem Tag deutlicher."

Ohne die Industrie wäre es mit meiner Versorgung schlecht bestellt. Was leistet der „Arbeiterbund für den Wiederaufbau der KPD“ für mich?

83 Millionen Menschen müssen in Deutschland täglich versorgt werden.
9
Ein weiterer Kommentar von mir:
##
Wir leben von den Erträgen unserer Industrie!

Zu Skyrider 17:52 Zitat: "Die Ausnahmestellung der verarbeitenden Industrie in dieser Pandemiebekämpfung wird mit jedem Tag deutlicher."

In einem weiten Rahmen geht man davon aus, dass in Deutschland die Sozialausgaben über 900 Milliarden pro Jahr betragen. Die Waren dafür erwirtschaftet zum Großteil unsere Industrie. Solange die Industrie produziert, ist unsere Versorgung gesichert.

Es sind nicht die politischen Aktivisten, die meine Versorgung sicherstellen. Es ist in einem großen Umfang die Industrie. Wenn ich mich auf die Aktivisten vom „Arbeiterbund für den Wiederaufbau der KPD“ verlassen müsste, wäre ich verloren. Nach der Wende wollte ich mit einem Kollegen die Gelegenheit nutzen und durch ein offenes Tor einen DDR-Betrieb besichtigen. Wir sind allerdings gar nicht rein gegangen, als wir den ersten Blick in den Hof geworfen hatten.
10
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/britische-corona-variante-bei-bmw-nachgewiesen/24022021/
##
Es wird in der Industrie nicht mehr eng an eng gearbeitet. Durch die Industrieroboter werden die Abstände zwischen den Arbeitnehmern immer größer.

Die Industrieroboter sind zu 100 % immun gegen Pandemien und auch gegen den Kommunismus.

Autoproduktion heute:
https://cdn.unitycms.io/image/ocroped/1200,1200,1000,1000,0,0/L0GFgNF_Bl4/BjOmKrjJKwY9AqgFw5VpXP.jpg

Auch die Bürotätigkeiten werden nicht eng an eng ausgeführt, sondern streben dem Ideal des mobilen Arbeitens entgegen. Die Firma als Ansteckungsort bei einer Pandemie entfällt.

https://blog.logitech.com/wp-content/uploads/2014/09/11

Joachim Datko - Ingenieur
Seiten: [1] 2 3 ... 10