Autor Thema: Monopol  (Gelesen 2914 mal)

Ungläubiger

  • Gast
Monopol
« am: 08.10.2013, 07:45 »
Das radfahrende Bodenpersonal (nach unten treten, nach oben beten) eines imaginären Gottes hat das MONOPOL der Gründung einer GmbH = Gesellschaft mit beschränktem Hirn.
Sie hat das staatlich geschützte MONOPOL, aufgrund des immer noch bestehenden Reichskonkordates mit Adolf Hitler sämtliche Privilegien
zu genießen und auch das Recht, die Dummheit weiter zu verbreiten. Gemein schafft. Atheismus ist der erklärte Feind aller Kirchen, denn man mag keine Aufklärer. Man liebt die Duckmäuser und die Geistlichkeit predigt Wasser aber säuft Wein auf Teufel komm heraus. Kein Verbrechen in der Vergangenheit der Kirche wurde je bestraft, Ermittlungen gegen Priester wegen Kindesmissbrauch wurden eingestellt und für verjährt erklärt. Die Zahlen der Austretenden aus der Kirche steigen und das macht mir Hoffnung. Meine drei Söhne traten auch aus der Kirche aus. Einfach schön. Zitat Volker Pispers:

Und über Gott habe ich im Leben noch nicht gelästert. Ich lästere höchstens über die, die ihn erfunden haben.

Wo ein Schaf vorgeht, folgen die anderen.
(Spanisches Sprichwort)

TWMueller

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 471
  • Freiheit heißt, entscheiden können.
    • SchornsteinFegerRechts-Reform
Re: Monopol
« Antwort #1 am: 08.10.2013, 21:27 »
Das radfahrende Bodenpersonal (nach unten treten, nach oben beten) eines imaginären Gottes hat das MONOPOL der Gründung einer GmbH = Gesellschaft mit beschränktem Hirn.

Das soll doch hoffentlich nicht LUSTIG gemeint sein?
Für mich ist das lediglich POLEMISCHER UNSINN !

Ich frage mich in Analogie jedoch, wer hier ein "beschränktes Gehirn" hat.

Es wäre langsam an der Zeit, dass [Ungläubiger] mal aufhört, ständig wieder UNSACHLICH zu DIFFAMIEREN.

Wer Andersdenkende pauschal herabwürdigt, indem er diesen ein "beschränktes Gehirn" unterstellt, beweist wieder einmal seine ABSOLUTE INTOLERANZ, ja sogar RESPEKTLOSIGKEIT.

KRITIK ist in einer FREIEN Gesellschaft nicht nur erlaubt, sondern sollte erwünscht sein. UNSACHLICHKEIT, POLEMIK, INTOLERANZ und RESPEKTLOSIGKEIT jedoch haben KEIN RECHT.

Die Welt hat nicht das Problem, dass Menschen unterschiedliche Meinungen, Lebensentwürfe oder einen Glauben haben. Das Problem rund um den Globus sind STARRKÖPFE, die sich selbst und ihre Meinung SELBSTHERRLICH ÜBER ANDERE stellen. Das Problem sind IGNORANTEN, die nicht über ihren EGOISTISCHEN Tellerrand schauen können. Das Problem sind WIRRKÖPFE, die Andere mit POLEMIK ANSTACHELN und AUFHEIZEN wollen. Das Problem sind PAUSCHALIERER, die Anderen ein "falsches" Denken oder Glauben vorhalten, selbst jedoch NICHT DENKEN KÖNNEN oder WOLLEN und denen die Regeln der LOGIK oder WISSENSCHAFT absolut fremd sind.

Wer selbst Andere nicht ernst nimmt, sollte auch von Anderen nicht ernst genommen werden. Man sollte daher eigentlich solch einen Unsinn, wie den oben von [Ungläubiger] zitierten, gar nicht beachten oder kommentieren. Man darf derartige UNLOGIK und POLEMIK aber leider auch NICHT einfach UNWIDERSPROCHEN stehen lassen.
Thomas W. Müller
Tel.: (06134) 564620
Mail: politik@twmueller.de
(Ich freue mich immer über persönliche Kontakte)