Autor Thema: Gott ist gaaaannnzzz anders! Ein Gespräch.  (Gelesen 2679 mal)

Ungläubiger

  • Gast
"Du darfst dir jetzt nicht mehr Gott als alten Mann mit mächtigem Rauschebart vorstellen! Gott ist gaaannnnnzzz anders!"
"Ja wie denn?"
"Das liegt außerhalb unserer Vorstellungskraft. Man muss an ihn glauben!"
"Was habe ich davon, wenn ich an ihn glaube?"
"Dann kommst du in den Himmel!"
" Ist denn hier auf der Erde nicht das Paradies? Licht, Luft und Geld und dir gehört die Welt!"
"Wenn du aber krank bist, hilft dir ein Gott!"
"Komisch, wenn ich krank bin gehe ich zum Arzt!"
"Du willst es einfach nicht verstehen! Gott liebt dich!"
"Wieso mich? Ich habe mit dem nichts zu schaffen und auch nicht die Absicht. Hat er den Frauen auf den Scheiterhaufen geholfen, hat er Kriege verhindert, setzte er sich mit den Priestern auseinander, die Kindesmissbrauch betrieben haben? Gibt es nicht jeden Tag viele
Menschen, die buchstäblich verhungern? Sterben nicht jedes Jahr 10000 Menschen durch Suizid? Gibt es nicht jährlich ca. 120000 Ehe-scheidungen? Soll ich die Liste fortsetzen?"
"Man kann nicht Gott für alles verantwortlich machen, das entspricht nicht der christlichen Lehre!"
"Habe ich Leere gehört? Da stimme ich dir voll zu!!"

Dieses Gespräch führte ich mit meiner katholischen Ehefrau! Aus Bayern. Noch Fragen?

TWMueller

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 471
  • Freiheit heißt, entscheiden können.
    • SchornsteinFegerRechts-Reform
Re: Gott ist gaaaannnzzz anders! Ein Gespräch.
« Antwort #1 am: 18.09.2013, 21:49 »
...
Dieses Gespräch führte ich mit meiner katholischen Ehefrau! Aus Bayern.
Noch Fragen?

JA !
was hat diese nette Plauderei unter Eheleuten mit den Thema dieses Forums zu tun? Oder hat die zitierte EHEFRAU in BAYERN etwa ein MONOPOL (Thema des Forums !)?

Wird hier vielleicht demnächst auch noch das Kochrezept für das von der Ehefrau für Freitag geplante Fischgericht zur Diskussion gestellt, nur weil irgend ein Katholik an diesem Wochentag kein Schnitzel essen mag?

Lieber [Ungläubiger], eröffnen Sie doch an anderer Stelle einen BLOG. Dort können Sie dann Allen, die sich dafür interessieren, berichten, was Sie zuhause so besprochen haben, was Ihre Ehefrau zu Mittag gekocht hat und was Sie sonst nicht so für Probleme haben.
Aber solche PRIVAT-Geschichen haben in einem Forum zum Thema MONOPOLE schlicht NICHTS zu suchen!

Es geht hier auch nicht um GLAUBENSFRAGEN.
Unter dem Gesichtspunkt der MONOPOLE ist es natürlich ein Thema, welche Rolle die KIRCHEN im STAAT einnehmen. Aber für DEUTSCHLAND ist es wohl ziemlich gleichgültig, ob eine bayerische Hausfrau an Gott und den Himmel glaubt oder nicht.

Ist Ihnen noch nicht aufgefallen, dass bei all dem ablenkenden "Gesülze" die wirklichen Themen rund um MONOPOLE in unserem Staat kaum mehr beachtet werden. Wenn Besucher in dieses Forum kommen und vor Allem abstruse Vorurteile zu Glaubensfragen vorfinden, werden sie sich auch kaum ERNSTHAFT mit den WIRKLICH WICHTIGEN Fragen beschäftigen.

Wir haben in Deutschland MEINUNGSFREIHEIT. Und NIEMAND will Sie hindern, der Welt ihre Home-Story zu berichten. Aber muss das unbedingt HIER sein?
Es gibt zahlreiche KOSTENLOSE Angebote, wo Sie einen EIGENEN BLOG oder ein EIGENES FORUM eröffnen können. Ob sich dann jedoch irgend jemand für Ihre Kommentare interessiert, mag dahin gestellt sein.

Und in DIESEM FORUM würde ich gern mal einen SACHLICHEN und DURCHDACHTEN EIGENEN KOMMENTAR von [Ungläubiger] zu einem Thema lesen, das NICHTS mi GLAUBENSFRAGEN zu tun hat.
Thomas W. Müller
Tel.: (06134) 564620
Mail: politik@twmueller.de
(Ich freue mich immer über persönliche Kontakte)

Ungläubiger

  • Gast
Re: Gott ist gaaaannnzzz anders! Ein Gespräch.
« Antwort #2 am: 19.09.2013, 10:23 »
"Wer wird denn gleich in die Luft gehen! Jedenfalls danke ich für den langen Kommentar und Ihre Aufmerksamkeit. Ich habe Sie, lieber Herr TW Müller, nicht aufgefordert, meine antichristlichen Bemerkungen und Erfahrungen zu lesen. Ich darf das schreiben und der einzige, der mich kritisieren dürfte, wäre Gott!"
"Aber Sie glauben doch nicht an Gott!"
"Eben!"

TWMueller

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 471
  • Freiheit heißt, entscheiden können.
    • SchornsteinFegerRechts-Reform
Re: Gott ist gaaaannnzzz anders! Ein Gespräch.
« Antwort #3 am: 19.09.2013, 20:09 »
Aber SIE gehen doch auch nicht zum METZGER, wenn SIE darüber diskutieren wollen, ob ein bestimmes BROT ökologisch gebacken wurde.

Niemand hat etwas dagegen, wenn Sie Ihre Glaubens-Ansichten mit Anderen diskutieren wollen. Und wenn Sie statt MIT Ihrer EHEFRAU lieber im Inernet ÜBER Ihre Ehefrau reden wollen, ist das zunächst auch lediglich IHRE Sache.

Als störend empfinde ich nur, dass dies unbedingt in DIESEM FORUM stattfinden muss, das sich nach TITEL mit MONOPOLEN befassen will. Normalerweise habe ich auch schon aufgehört, Ihre Beiträge überhaupt anzuklicken. Das Problem ist nur, dass in der Liste der zuletzt geschriebenen Beiträge die SINNVOLLEN Einträge ZUM THEMA nur schwer zu finden sind, wenn die Liste mit SACHFREMDEN Ergüssen den Überblick erschwert.

Sie legen doch auch nicht Ihre Socken oder die Bohrmaschine in den Kühlschrank. Die Socken gehören in den Kleiderschrank, die Bohrmaschine in den Werkzeugkoffer. Im Kühlschrank erwartet man LEBENSMITTEL.

Und jetzt überlegen SIE doch mal, was ein BESUCHER in einem Forum erwartet, das den Titel "MONOPOLE.DE" trägt. Will dieser dort wirklich etwas zu IHREN Privat-Problemen lesen?

IHR Geschreibsel interessiert mich überhaupt nicht.
Aber ich würde es gern sehen, wenn ich im Forum "MONOPOLE" auch endlich mal SACHLICH und KOMPETENT über die Themen lesen und diskutieren könnte, die dort hin gehören.

Ersparen Sie den Besuchern dieses Forums doch bitte Ihre religiösen Ansichten und Ihre Familienprobleme. Vielleicht erholt sich das Forum dann innerhalb weniger Monate und wird auch für diejenigen interessant, die ERNSTHAFT über MONOPOLE reden wollen.
Thomas W. Müller
Tel.: (06134) 564620
Mail: politik@twmueller.de
(Ich freue mich immer über persönliche Kontakte)

Ungläubiger

  • Gast
Re: Gott ist gaaaannnzzz anders! Ein Gespräch.
« Antwort #4 am: 21.09.2013, 12:52 »
Dieses Forum kann man als Buchhandlung ansehen:

Zwischen Rezeptbüchern, Kriminalromanen, Biographien, theologischen Büchern usw. befindet sich auch antichristliche und Kirchen kritische
Literatur. Also gehen alle möglichen Besucher in eine Buchhandlung, um entweder ihr Wissen zu erweitern oder auch für die Freizeit
geeignetes Material zu finden. Für die Erweiterung des eigenen Geistes empfiehlt sich auch das Lesen von Wissenschaft und Forschung.
Altersher erbrachte Religionen sind nicht geeignet, das Gehirn damit zu belästigen. In vielen Zeitungen und Magazinen findet man heute
alle möglichen Artikel. Selbst Finanzzeitungen erwähnen kritisch den Papst, das Fernsehen lässt kein gutes Haar an der Kirche und dem Vatikan. Das Christentum ist im Grunde genommen ein Leichnam, der nur noch mit künstlicher Sauerstoffzufuhr des Staates am Leben erhalten wird. Also die Buchhandlung und dieses Forum ist für alle da. (Abteilung Religion auch)
Und im übrigen, im Kühlschrank fand man auch schon Leichen. Ach du lieber Gott! 

TWMueller

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 471
  • Freiheit heißt, entscheiden können.
    • SchornsteinFegerRechts-Reform
Re: Gott ist gaaaannnzzz anders! Ein Gespräch.
« Antwort #5 am: 21.09.2013, 20:00 »
Entschuldigung, aber der Vergleich mit einer BUCHHANDLUNG ist schlicht UNSINN.

Bei jedem Geschäft erwartet der Passant, dass auch das verkauft wird, das draußen drauf steht. Steht über dem Eingang "BÄCKEREI", erwartet man keine "Buchhandlung".

Im INTERNET ist es nicht viel anders. Wenn es ein Forum "Dies und Das" gibt, dann mag man dieses mit einer "Buchhandlung" vergleichen. Heißt das Forum aber "MONOPOLE.de", erwartet man auch, dass sich drinnen das findet, was draussen drauf steht.

Es gibt doch zahlreiche Foren, die sich mit Glaubensfragen befassen. Warum also unbedingt hier THEMEN-FREMD das Forum belasten und nicht lieber dort diskutieren, wo das Thema auch gefragt ist?

Oder geht es im Endeffekt gar nicht darum, mit Anderen zu DISKUTIEREN? Soll vielleicht nur der eigene Frust möglichst unwidersprochen ausgeschüttet werden? Ich jedenfalls kann mich an KEINEN Beitrag von [Ungläubiger] erinnern, der auch von anderen Besuchern mal aufgegriffen und ersthaft diskutiert worden wäre.

Könnte es sein, dass andere Besucher ähnlich denken wie ich: "Ach der arme Mann, hat zuhause nichts zu sagen und muss hier seinen Frust loswerden."?

Aber, MEINE Meinung muss ja nicht auch die Meinung ANDERER Forenbesucher sein. Vielleicht können diejenigen, die im Forum MONOPOLE.de gern die Glaubensansichten von [Ungläubiger] lesen möchten, ja mal einen KOMMENTAR schreiben. Wenn HIER statt über den STAAT und dessen MONOPOLE über Religion diskutiert werden soll und dies auch von Anderen so gewünscht ist, werde ich das natürlich akzeptieren und mir dann für die WELTLICHEN Fragen entweder ein anderes Forum suchen oder selbst eines aufmachen.
Thomas W. Müller
Tel.: (06134) 564620
Mail: politik@twmueller.de
(Ich freue mich immer über persönliche Kontakte)

Ungläubiger

  • Gast
Re: Gott ist gaaaannnzzz anders! Ein Gespräch.
« Antwort #6 am: 22.09.2013, 08:32 »
Schon mal festgestellt, das dieses Forum auch die Abteilungen Religion usw. beinhaltet?

Es stimmt schon, es ist ungehörig über nicht Anwesende zu sprechen.

TWMueller

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 471
  • Freiheit heißt, entscheiden können.
    • SchornsteinFegerRechts-Reform
Re: Gott ist gaaaannnzzz anders! Ein Gespräch.
« Antwort #7 am: 22.09.2013, 21:00 »
Schon mal festgestellt, das dieses Forum auch die Abteilungen Religion usw. beinhaltet?

Schon mal festgestellt, dass es ein himmelweiter Unterschied ist, ob man über die Rolle der Religionen und Kirchen im Staat (= MONOPOLE) diskutiert, oder ob man die Küchengespräche mit der Ehefrau zitiert?

Wenn Sie also einen Vorschlag haben, wie wir in Deutschland STAAT und KIRCHEN wirksamer TRENNEN können, dann wäre dies nicht nur ein zulässiges Thema in diesem FORUM, sondern sogar ERWÜNSCHT.

Sie jedoch befassen sich NICHT mit dem Aspekt, dass Kirchen eine SONDER-Rolle in Staat und Gesellschaft einnehmen. Sie machen sich (unqualifiziert) meist lediglich über EINE bestimmte Glaubensrichtung lächerlich. GLAUBENSINHALTE sind jedoch PRIVATSACHE und haben zumindest in DIESEM FORUM nichts zu suchen.

ICH glaube NICHT, dass es einen personifizierten "Gott" in der Form gibt, wie er von den meisten Religionen dargestellt wird. ICH kann teilweise auch nur den Kopf schütteln, welche RITEN und REGEL die Kirchen so verbreiten.
ABER ...
Zum Einen habe ich mich wohl stärker mit PSYCHOLOGIE und SOZIOLOGIE beschäftigt, um GRUPPEN-DYNAMISCHE PROZESSE differenzierter zu betrachten. Zum Anderen ist es die INDIVIDUELLE FREIHEIT, zu glauben, was immer man will und auch jeden (Un)-Sinn zu leben, wie der Einzelne dies gerne möchte (solange Andere nicht unzulässig gefährdet oder beeinträchtigt werden).

SIE ([Ungläubiger]) machen sich jedoch über Glaubensfragen lächerlich. Und unabhängig davon, dass dies NICHT in DIESES FORUM gehört, steht es IHNEN nicht zu, ANDEREN vorgeben zu wollen, woran diese glauben dürfen oder nicht.
Thomas W. Müller
Tel.: (06134) 564620
Mail: politik@twmueller.de
(Ich freue mich immer über persönliche Kontakte)

Ungläubiger

  • Gast
Re: Gott ist gaaaannnzzz anders! Ein Gespräch.
« Antwort #8 am: 23.09.2013, 06:43 »
"steht es IHNEN nicht zu, ANDEREN vorgeben zu wollen, woran diese glauben dürfen oder nicht."

Wo, bitteschön, gebe ich anderen etwas vor? Hier rege ich nur den Geist an, denn der heilige Geist lässt immer noch auf sich warten.

Religion ist wenn man trotzdem lacht.

TWMueller

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 471
  • Freiheit heißt, entscheiden können.
    • SchornsteinFegerRechts-Reform
Re: Gott ist gaaaannnzzz anders! Ein Gespräch.
« Antwort #9 am: 23.09.2013, 22:06 »
Religion ist wenn man trotzdem lacht.

Wäre diese Aussage richtig, wären Ihre Kommentare wohl "Religion".
Ich kann TROTZDEM lachen.
Thomas W. Müller
Tel.: (06134) 564620
Mail: politik@twmueller.de
(Ich freue mich immer über persönliche Kontakte)