Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 360 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Achtung: Dieser Beitrag wird erst angezeigt, wenn er von einem Moderator genehmigt wurde.

Name:
E-Mail:

Bitte im Betreff eine aussagekräftige Überschrift und ä Ä ö als ae Ae oe usw. eingeben
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
( 3017 -15 ) * 2:
Niederschlag im Sommer ohne ersten Buchstaben:
2 + 99 + 11000 =:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Datko
« am: 06.06.2011, 16:07 »

"Kika-Affäre: Angeklagter gesteht zu Prozessauftakt"

siehe: http://www.horizont.net/aktuell/medien/pages/protected/Kika-Affaere-Angeklagter-gesteht-zu-Prozessauftakt_100578.html

"Dort schätzen Verantwortliche den Schaden höher ein, von 8,2 Millionen Euro ist die Rede.  ... Die Staatsanwaltschaft ermittelt außerdem gegen elf weitere Mitarbeiter. "

Die öffentlichen Rundfunkanstalten leben von den Zwangsgebühren wie die Maden im Speck!