Autor Thema: Rundfunkgebühren für religiöse Propaganda mißbraucht?  (Gelesen 1963 mal)

Datko

  • Administrator
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3012
Siehe: http://www.jesus.de/blickpunkt/detailansicht/ansicht/181835ein-mutiger-zeuge-wenn-es-auf-das-bekenntnis-ankommt.html

"Auszeichnung für ZDF-Indendant: „Ein mutiger Zeuge, wenn es auf das Bekenntnis ankommt“"

"Weiter sagte Lehmann: „Markus Schächter wurde katholisch erzogen und hat sich immer sowohl für die Kirche als auch für die christlich geprägten Grundüberzeugungen, ihre Verbreitung und Umsetzung in den Medien und in der Gesellschaft eingesetzt."

***

Hoffentlich kommen wir bald von der religiösen Indoktrination von klein auf weg.

Selbst der r.-k. Papst ist nicht als Erwachsener christlich geworden, sondern ist von klein auf religiös indoktriniert worden und jetzt will er mit dem ihm Eingeprägten die Welt retten.

Sein Bruder ist da richtig handgreiflich geworden, als Kinder seinen religiösen Vorstellungen nicht die gewünschte Aufmerksamkeit zukommen ließen.
http://www.sueddeutsche.de/bayern/misshandlungen-bei-den-domspatzen-ratzingers-beichte-1.9361
http://www.monopole.de/katholische-kirche/georg-ratzinger-ein-schulerbericht-aus-vergangenen-tagen/msg83/#msg83
Joachim Datko - Physiker, Philosoph
Forum für eine faire, soziale Marktwirtschaft
http://www.monopole.de