Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 360 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Achtung: Dieser Beitrag wird erst angezeigt, wenn er von einem Moderator genehmigt wurde.

Name:
E-Mail:

Bitte im Betreff eine aussagekräftige Überschrift und ä Ä ö als ae Ae oe usw. eingeben
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
( 3017 -15 ) * 2:
Niederschlag im Sommer ohne ersten Buchstaben:
2 + 99 + 11000 =:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Datko
« am: 27.01.2010, 14:14 »

Siehe Mittelbayerische Zeitung: "Wegen eines BGH-Urteils: Rewag passt Verträge für Erdgas an" 25.01.2010, 15:07

http://www.mittelbayerische.de/index.cfm?pid=3076&pk=513991

"Zwar bestätigte der Bundesgerichtshof (BGH) die Billigkeit der Preiserhöhungen unter bestimmten Voraussetzungen; die sogenannte Preisanpassungsklausel in den Sonderverträgen beanstandete er aber. Die bisherige Formulierung konnte den Eindruck erwecken, als ob Anpassungen nur in eine Richtung stattfinden würden, nicht aber, wenn es dem Energieversorger gelingt, Energie günstiger einzukaufen.
Diese Klausel wird nun geändert. "
====================================================================

In letzter Zeit haben die Energieversorger sechs Verfahren vor dem Bundesgerichtshof verloren.

Viele Energieversorger haben in den letzten Jahren die Preise erhöht, ohne dass eine rechtliche Grundlage dafür vorhanden war.
Details :
http://www.monopole.de/Erdgas-Gas-BGB-315-BGH-Preis-Urteile.html

Mir ist kein einziger Fall bekannt, dass sich ein Manager für die Preiserhöhungen ohne rechtliche Grundlage entschuldigt hat.

Im Gegenteil, man wirft Nebelkerzen, wohl in der Hoffnung die Presse und die Kunden zu verwirren.

Sie können hier im Forum dazu Fragen stellen, die ich gerne beantworten werde.  

Joachim Datko - Ingenieur, Physiker
Forum für eine faire, soziale Marktwirtschaft
Portal: www.monopole.de
Forum: www.monopole.de/forum