Autor Thema: Der Kanal-TÜV ZERSTÖRT(!) Rohre  (Gelesen 3259 mal)

moni711

  • Volles Mitglied
  • ***
  • Beiträge: 21
Der Kanal-TÜV ZERSTÖRT(!) Rohre
« am: 26.11.2012, 13:42 »
Skandal!
Rohre, die bisher intakt sind, können durch den Kanal-TÜV ZERSTÖRT werden!

Dichtheitsprüfer gibt zu, dass mit zu hohem Druck gereinigt wird-Bericht der BI Löhne 2011:

"DIE BiL2011 WOLLTE IMMER WISSEN, WIE DIE ABWASSERROHRE GENAUESTENS "GEREINIGT" WERDEN.
WICHTIG IST ES ZU WISSEN, MIT WELCHEM DRUCK GEREINIGT WIRD.

Die Tiefbauer/Prüfer schwiegen dazu und wollten keine Aussagen machen !

AM 15.03.2011 WAR IN BAD OEYNHAUSEN - LOHE IM BÜRGERHAUS EINE
AUFKLÄRUNGSVERANSTALTUNG ZUM THEMA DICHTHEITSPRÜFUNG.

HIER HAT EIN "Spezialist zur Dichtheitsprüfung" (Name ist der BI Löhne 2011 bekannt ) STELLUNG GENOMMEN, UND ER GAB FREIWILLIG DIE AUSKUNFT, DASS ER DIE ROHRE IMMER MIT EINEM DRUCK VON 140 Bar REINIGT!

Diese freiwillige Auskunft hat er um ca. 19:50 Uhr im Bürgerhaus Lohe vor vielen Zeugen im Saal gemacht!

Anwesende Fachleute im Saal haben in dem Moment verständnislos mit dem Kopf geschüttelt!
Laut DBU-Studie  werden damit erst mit recht Schäden verursacht!!!!
Diese Studie ist aus dem Jahr 2004 (siehe Download / DBU-Abschlussbericht über Hochdruckreinigung von Abwasserkanälen)"

http://bil2011.jimdo.com/download/ letzte Datei "

Auch ein Zeitungsartikel bestätigt diesen Skandal:

"Dichtheits-Test zerstört Kanäle

VON MARTIN RÖSE - zuletzt aktualisiert: 02.06.2011

Krefeld (RPO).Die Dichtheitsprüfung für alte Hausanschlüsse in
Wasserschutzzonen wird zum teuren Risiko:

Kanäle können durch den Druck-Test zerstört werden. In Krefeld ist er für
Eigentümer vorgeschrieben  dabei genügt eine TV-Inspektion.*

Die Druckprüfung ist nicht nur fast doppelt so teuer wie eine
TV-Inspektion, bei der eine Kamera den Kanal durchfährt, sie zerstört auch
die Leitungen. "Erst mit einer nachträglichen Druckprüfung mit Wasser oder
Luft sind die alten Rohrverbindungen mit Muffenversatzen nicht mehr
wasserdicht und werden somit zum Sanierungsfall mit etwa 3000 bis 6000
Euro", sagt der Diplom-Ingenieur Karl Jansen."
http://www.rp-online.de/niederrhein-sued/krefeld/nachrichten/dichtheits-test-zerstoert-kanaele-1.1292914

Ich meine es reicht!
Wollen wir DAS zulassen?

Dieser Test ZERSTÖRT unser EIGENTUM!

Bitte sagt endlich NEIN.
Sagt NEIN zu DIESEM Unrecht!

Mit einer Protestkarte an die Ministerpräsidentin von NRW Frau Hannelore Kraft:
http://www.alles-dicht-in-nrw.de/Postkarte_Frau_Kraft.pdf

Und mit dem "Teilen" auf Facebook:
http://www.facebook.com/monika.mostert/posts/432907716751516

« Letzte Änderung: 26.11.2012, 15:39 von Datko »