Autor Thema: Meine Kommentare im Internet zu den politischen Parteien  (Gelesen 2479 mal)

Datko

  • Administrator
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3028
Im Folgenden meine Kommentare im Internet zu den politischen Parteien.
« Letzte Änderung: 16.06.2011, 08:44 von Datko »
Joachim Datko - Physiker, Philosoph
Forum für eine faire, soziale Marktwirtschaft
http://www.monopole.de

Datko

  • Administrator
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3028
Der FDP nicht trauen!
« Antwort #1 am: 15.06.2011, 16:59 »
Mein Kommentar zu: http://www.boerse-go.de/nachricht/FDP-Chef-Bruederle-kritisiert-Macht-der-Ratingagenturen,a2565740.html

=====

Der FDP nicht trauen!

Natürlich kann eine weitere Rating-Agentur nicht schaden. Aber die Kritik an Rating-Agenturen hat auch schnell den Beigeschmack der Beeinflussung. Griechenland ist wohl finanziell am Ende, was will der FDP-Politiker uns da unterjubeln?

Auf die FDP bin ich zur Zeit schlecht zu sprechen.  Mich ärgert, dass auch unter einem FDP-Wirtschaftsminister das Abkassier-Modell der Bezirksschornsteinfeger uns immer weiter belastet.

Joachim Datko - Philosoph, Physiker
Forum für eine faire, soziale Marktwirtschaft
www.monopole.de
Joachim Datko - Physiker, Philosoph
Forum für eine faire, soziale Marktwirtschaft
http://www.monopole.de

TWMueller

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 471
  • Freiheit heißt, entscheiden können.
    • SchornsteinFegerRechts-Reform
Quo vadis FDP
« Antwort #2 am: 16.06.2011, 11:30 »
Früher stand das "F" in "FDP" noch für "Freiheitlich", daraus ist jedoch leider immer mehr ein "F" für "FINANZEN" geworden. Die "Freiheit" der Bürger hat sich der "Freiheit" des Kapitals unterzuordnen. Aber zum Glück sind Deutschlands Wähler doch nicht ganz so unkritisch, wie dies die Politiker gern hätten. Die FDP bemüht sich zur Zeit und von Wahl zu Wahl, einer NEUEN LIBERALEN KRAFT Platz zu machen. Dank 5%-Hürde (die ich sonst eigentlich gar nicht so toll finde) wird eine Kapitalisten-Partei kaum mehr in die Parlamente einziehen.

Also, liebe FDP: Wie wäre es mal wieder mit "FREIHEITLICH"? Wäre doch ein erstes gutes Beispiel, wenn ihr z.B. das völlig überflüssige und rechtswidrige "Schornsteinfeger-SONDER-Gesetz" in die Tonne der Rechtsgeschichte befördern würdet. Das wird zwar auch nicht für 18% reichen, aber es wäre schon mal ein Anfang.
Thomas W. Müller
Tel.: (06134) 564620
Mail: politik@twmueller.de
(Ich freue mich immer über persönliche Kontakte)

Datko

  • Administrator
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3028
Armutsbericht macht arm!
« Antwort #3 am: 29.06.2011, 15:45 »
Mein Kommentar zu: http://www.regensburg-digital.de/armutsbericht-ein-schnappschuss-mit-begrenzter-aussagekraft/27062011/

=====

Armutsbericht macht arm!


Viele Sozialdemokraten glauben daran, dass Bürokratismus den Menschen hilft. In Wirklichkeit belastet Bürokratismus! Von einem Armutsbericht kann niemand abbeißen. Wenn man in Zukunft regelmäßig Armutsberichte erstellt, belastet man die Menschen damit regelmäßig.

=====

   
Zu “Alexander Gruber 29. Juni 2011 um 13:57 Uhr”

Das mag für einen Referendar stimmen, da ist man ja auch in der Ausbildung. Aber Sie haben wahrscheinlich blendende Aussichten, vielleicht gelingt es Ihnen dauerhaft beim Steuerzahler auf die Gehaltsliste zu kommen.

Allgemein gilt, die Einnahmen sind nur eine Seite der Medaille, die zweite Seite, es ist die goldene Seite, ist das Ausgabeverhalten.
« Letzte Änderung: 29.06.2011, 21:29 von Datko »
Joachim Datko - Physiker, Philosoph
Forum für eine faire, soziale Marktwirtschaft
http://www.monopole.de

Datko

  • Administrator
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3028
Mein Kommentar zu: http://www.regensburg-digital.de/schaidinger-gibt-burgerverein-sein-ja-wort/14072011/

=====

Die beiden emotionalen Standbeine der CSU “Kreuz und Maßkrug” haben in der Vergangenheit hervorragende Wahlergebnisse gebracht, da brauchte es keine geistigen Höhenflüge.

Jetzt werden Maßkrug und Kreuz immer mehr zur Belastung für die CSU, sie zeigen meiner Ansicht nach tatsächlich eine gewisse geistige Anspruchslosigkeit.

Bei uns in Regensburg haben 2010 über 1000 Menschen die großen Kirchen verlassen, der Bierkonsum war 2010 in Bayern zum dritten Mal in Folge rückläufig. Das schlägt meiner Ansicht nach auch bei den Wahlergebnissen der CSU durch.

Beispiele:
- http://www.tz-online.de/bilder/2009/09/07/461434/1307028739-bundeswirtschaftsminister-karl-theodor-guttenberg-csu-gillamoos-volksfestabensberg.9.jpg
- http://2.bp.blogspot.com/_PmRD1JJV0bU/TOJSh3JByyI/AAAAAAAAHbs/oEerdtlnl3U/s1600/Kruzifix_Schule_DW_1079373p.jpg
« Letzte Änderung: 18.07.2011, 08:08 von Datko »
Joachim Datko - Physiker, Philosoph
Forum für eine faire, soziale Marktwirtschaft
http://www.monopole.de