Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 360 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Achtung: Dieser Beitrag wird erst angezeigt, wenn er von einem Moderator genehmigt wurde.

Name:
E-Mail:

Bitte im Betreff eine aussagekräftige Überschrift und ä Ä ö als ae Ae oe usw. eingeben
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
( 3017 -15 ) * 2:
Niederschlag im Sommer ohne ersten Buchstaben:
2 + 99 + 11000 =:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Joachim Datko
« am: 20.12.2017, 09:10 »

Mein Kommentar zu: http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.rechtskonservative-fuehrung-kurz-in-oesterreich-vorbild-oder-abschreckendes-beispiel.d058e418-78d8-480b-adb9-b3f9307cc589.html

###

Ich wünsche der AfD viel Erfolg!

Zitat: "Humanitäre Werte gegenüber Flüchtlingen und Minderheiten dürften nicht so restriktiv beschnitten werden wie Österreich es plant. "So etwas verändert ein Land. Es ist die Frage, wie stark und selbstbewusst die demokratischen Parteien in Deutschland sind", so der Politologe."

Wir haben zurzeit ein übles Meinungskartell, das die AfD diffamiert und drangsaliert. Dieser Tage wurde das hässliche Gesicht des Kartells wieder deutlich sichtbar, als man im öffentlich rechtlichen Rundfunk einen Krimi mit hoher Einschaltquote dazu nutzte, die AfD zu diffamieren.

Die AfD hat recht, wenn sie sich gegen die Masseneinwanderung, die Islamisierung und Parallelgesellschaften stemmt.