Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 360 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Achtung: Dieser Beitrag wird erst angezeigt, wenn er von einem Moderator genehmigt wurde.

Name:
E-Mail:

Bitte im Betreff eine aussagekräftige Überschrift und ä Ä ö als ae Ae oe usw. eingeben
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
( 3017 -15 ) * 2:
Niederschlag im Sommer ohne ersten Buchstaben:
2 + 99 + 11000 =:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: emporda
« am: 14.12.2015, 12:16 »


Es gibt in Deutschland ein politisches Meinungsmonopol der Linken. Selbst ansonsten gemässigte Linke, wie die SPD, versuchen die AfD zu diffamieren.
Die AfD ist auf einem guten Weg, sich in der Parteienlandschaft zu etablieren.
Die AfD ist eine fast NAZI Klicke von Ultras, wenn führende Mitglieder den Mund aufmachen, dann frieren die Menschenrechte ein und die 5 Jahrespläne des sozialistischen Dirigismus werden erwähnt. Man hört im Hintergrund bereits wie die Verhaftunglisten normaler Menschen nach rassistischen Kriterien für den Tag der Machtübernahme "a jour" gehalten werden. Selbst die Front National Frankreichs ist im Vergleich eine harmlose Pfadfindertruppe, die ihnen unverständliche Liedchen trällert
Autor: Joachim Datko
« am: 11.12.2015, 04:16 »

Mein Kommentar zu: http://www.wiesbadener-tagblatt.de/lokales/wiesbaden/nachrichten-wiesbaden/afd-der-wiesbadener-no-pegida-initiator-hoogstad-denkt-ueber-diskussionsangebot-nach_16455808.htm

###

Das derzeitige Hauptanliegen der AfD ist berechtigt

Es gibt in Deutschland ein politisches Meinungsmonopol der Linken. Selbst ansonsten gemässigte Linke, wie die SPD, versuchen die AfD zu diffamieren.

Man sollte das Flüchtlingsproblem nicht kleinreden, es ist riesig.
+++
„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“
Von US-Gewerkschafter Nicholas Klein

Die AfD ist auf einem guten Weg, sich in der Parteienlandschaft zu etablieren.