Autor Thema: freiewelt.net - Die Dekadenz der evangelischen Kirche  (Gelesen 1896 mal)

Joachim Datko

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 3088
Mein Kommentare zu: http://www.freiewelt.net/blog/die-dekadenz-der-evangelischen-kirche-10065167/

###

Joachim Datko 20.01.2016 - 13:45

Vorab: Es gibt keinen Gott, es gibt keine Götter!

Zitat: "Das Christentum verschwindet zunehmend aus der deutschen Gesellschaft. Schuld daran sind vor allem die Kirchen selbst, besonders die evangelische Kirche."

Wir haben seit langem einen Wandel im Weltbild. Die Naturwissenschaften verdrängen religiöse Vorstellungen.

Ich bin gerne bereit, eine Lanze für das naturwissenschaftliche Weltbild zu brechen.

Die abrahamitischen Religionen Judentum, Christentum und Islam sind aus der vorwissenschaftlichen Zeit und haben viel Unheil über die Menschen gebracht.

##########

2016 - 14:56

Den angeblich wundertätigen Wanderprediger hat es nicht gegeben!

H.Roth 11:05 Zitat: "[...] dass die katholische Kirche das Evangelium nicht erst seit 150 sondern sogar schon seit mehr als 1500 Jahren verworfen hat."

Das sind alles frei erfundene Geschichten. Den angeblich wundertätigen Wanderprediger hat es nicht gegeben.

http://ruthe.de/cartoons/strip_0173.jpg

##########

28.01.16

Zu 26.01.16 - 21:56 "Mit Benedikt ist der letzte wirkliche Christ ins Exil gegangen."

Herr Joseph Ratzinger hat seinen Glauben in der Kindheit eingetrichtert bekommen. Er wurde schon am Tage seiner Geburt durch die Taufe Opfer "seines" Glaubens. Er hat sich nicht durch eigene Überlegung für "seinen" Glauben entschieden.

Religionen versuchen ganze Gesellschaften zu manipulieren. Früher hatten die Kirchen bei uns einen fürchterlichen Druck auf die Menschen ausgeübt. Ich rate streng gläubigen Menschen, sich zu überlegen, wie sie zum Glauben gekommen sind und eventuell eine Auszeit zu nehmen.
« Letzte Änderung: 28.01.2016, 10:40 von Joachim Datko »
Joachim Datko - Physiker, Philosoph
Forum für eine faire, soziale Marktwirtschaft
http://www.monopole.de