Autor Thema: Flüchtlinge, das Gejammer der Gutmenschen  (Gelesen 1413 mal)

emporda

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 123
  • Dipl.Ing. Rentner
Weil in den Medien immer wieder "wunderbare" Hilfe für die armen Flüchtlinge als Beispiel vermarktet wird, anbei ein Bericht aus Berlin über die Realität. Jedem Hilfswilligen wünsche ich solche Verhältnisse im Nachbarhaus, dann kann er seine teure Wohnung/Haus geplant als mühsam ersparter Alterssitz nicht einmal mehr verschenken.   

http://www.tagesspiegel.de/themen/reportage/das-horrorhaus-von-berlin-monstroese-zustaende-in-der-grunewaldstrasse-87-eine-spurensuche/11945880.html

XXXXX

Administrator: Joachim Datko: XXXXX von mir: Aus copyright-Gründen wurde der Text entfernt. Der Artikel kann unter dem Link gelesen werden.
« Letzte Änderung: 01.12.2015, 14:22 von emporda »
Mit Religioten über den Sinn ihres Glaubens zu sprechen, ist wie von rosa Elefanten zu erfragen warum sie fliegen und auf Bäumen brüten