Autor Thema: regensburg-digital.de - Querdenker fuerchten „Ermaechtigungsgesetz“ und ..  (Gelesen 82 mal)

Joachim Datko

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 104
    • Profil anzeigen
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/querdenker-fuerchten-ermaechtigungsgesetz-und-wollen-landtag-aufloesen/16112020/
##
Nicht nur diskutieren, sondern auch handeln!

Zitat: Auch a Regensburger 09:59 -
Zur Diskussiondebatte.
Diskutiere ich einzelne Maßnahmen ist das doch alles ok.
Nochmal eine Analogie:
Es rauscht ein Meteorit auf uns zu.
Es gibt Gruppen die Diskutieren erstmal ob die Gefahr überhaupt da ist. Tut mir leid, das sind Vollidioten.
Es gibt Gruppen die demonstrieren dass der Weg der Maßnahmen im breiten Diskurs diskutiert werden müssen. Jedoch ist bis zum Ergebnis der Meteorit schon eingeschlagen. Tut mir leid, dies sind Vollidioten.
Dann gibt es Gruppen die einzelne Maßnahmen inhaltlich diskutieren. Das ist völlig erwünscht und auch nötig."

In Bezug auf die Pandemie gibt es noch weitere Gruppen. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie handeln.

- Sie sagen aus fachlicher Sicht, wie man sich bestmöglich schützen kann
- Sie fahren die medizinischen Kapazitäten hoch und verbessern Behandlungsmethoden
- Sie entwickeln Impfstoffe und produzieren sie
...
 
Mit unserem naturwissenschaftlichen Weltbild sind wir gegen Katastrophen gut gewappnet, wir suchen nach Lösungen. In den technisch-naturwissenschaftlichen Studienfächern bekommt man wöchentlich mehrere Aufgabenblätter. Egal wie schwierig die Aufgaben sind, man kämpft stundenlang um die richtige Lösung. Man glaubt später, dass es für fast jedes Problem eine Lösung geben muss und handelt danach. Man ist nicht so sehr diskussionsorientiert, sondern primär lösungsorientiert. Das sind die Menschen, auf die ich bei der Bewältigung von Krisen baue, nicht auf die "Diskutierer".

In seltenen Fällen eröffnet "quer" denken sogar neue Wege.
« Letzte Änderung: 21.11.2020 - 12:07 von Joachim Datko »