Autor Thema: regensburg-digital.de - Für den Umweltschutz: Professor schwimmt von Ulm bis ...  (Gelesen 894 mal)

Joachim Datko

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 519
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/fuer-den-umweltschutz-professor-schwimmt-von-ulm-bis-zum-schwarzen-meer/28042022
##
Widersprüche?

Bildunterschrift und Bild:
“Lediglich mit einer Wärmefolie um den Neoprenanzug geworfen, […]”

Auch Neopren ist ein Kunststoff. Die Wärmeschutzfolie, die Badeschlappen und die Brille des Professors wurden auch industriell gefertigt.

Die industriellen Produkte führen zu unserem Wohlstand. In der vorindustriellen Zeit war das Leben hart und entbehrungsreich und endete oft mit einem frühen Tod.

Zitat: “Das ehemalige österreichische Fährschiff aus den 1980er Jahren ist diesen Montag in Kelheim zur Expedition dazu gestoßen und wird Fath ab sofort begleiten.”

Auch hier wohl eine Umweltsünde. So ein Fährschiff fährt für gewöhnlich mit einem fossilen Energieträger.

Es ist schwer, das Gute zu tun und dabei das Schlechte zu vermeiden. Wer aber Schlechtes tut, um Gutes zu bewirken, handelt widersprüchlich. Es wäre interessant zu erfahren, wie viele Liter Treibstoff das Fährschiff auf der Reise insgesamt verbraucht.