Autor Thema: regensburg-digital.de - AfD wettert gegen „Zecken“, „Abschaum“ und „Neger“  (Gelesen 100 mal)

Joachim Datko

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 310
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/afd-wettert-gegen-zecken-abschaum-und-neger/17082021/
##
##
Die AfD ist eine demokratische und konservative Partei!

Zu Jakob 19:40
Zitat: "Ich weiß noch wie vor der regensburg-digital Sommerpause manche versucht haben die AfD als normale demokratische und konservative Partei zu verkaufen."

Es sind wohl die anderen Parteien, die sich nicht demokratisch verhalten, wenn sie die AfD diffamieren und drangsalieren. Insbesondere die SPD, die ja selbst in ihren Anfangsjahren diffamiert und drangsaliert wurde, versucht die AfD klein zu halten. Ich wünsche der AfD, dass sie sich, wie damals die SPD durchsetzt.

Die AfD sollte sich nicht provozieren lassen, sondern ihre politischen Positionen in aller Ruhe vortragen. Auch wenn der politische Gegner skrupellos ist, sollte man sich nicht aus der Ruhe bringen lassen.

Joachim Datko

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 310
Ein weiterer Kommentar von mir:
###
Die AfD wurde von Anfang an daran gehindert, die normalen Kanäle für die politische Information und Werbung zu nutzen!

Zu Jakob 09:39
Zitat: "Aber, dass statt der erhofften 300 gerade mal 50 Menschen gekommen sind, ist natürlich die Schuld der Medien, Gegendemonstranten oder sonst wem und niemals die der angeblich so demokratischen AfD, stimmt’s?"

So ist es weitgehend.
Die linksgrüne Szene, inklusive vieler Medien, ist aggressiv gegen die AfD eingestellt. Sie torpediert die normale Parteiarbeit der AfD. Das musste ich oft feststellen.

Joachim Datko

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 310
Ein weiterer Kommentar von mir:
##

Zu Hthik15:32 - Ich kann leider die politischen Positionen der AfD nicht ausführlich darlegen, da ich nicht Mitglied, sondern nur Sympathisant bin.

Was ich selbst beobachte ist, dass die Bundesregierung bei internationalen Aufgaben sehr großzügig ist, aber dabei die niedrigen Einkommen in Deutschland vergisst.

Die Regierung Schröder (SPD, Grüne) hat durch die Erhöhung des Renteneintrittsalters die Renten faktisch massiv abgesenkt. Die Renten, bezogen auf das letzte Einkommen, sind im europäischen Vergleich sehr niedrig, obgleich das Land sehr reich ist.

Dazu kommt noch, dass die Belastungen des "kleinen" Mannes permanent erhöht werden. Deutschland hat durch gesetzliche Abgaben in Europa mittlerweile den höchsten Strompreis. An dieser Schraube drehen vor allem die SPD und die Grünen. Die Grünen indirekt, da sie permanent höhere Energiekosten fordern.

Ich beobachte bei nicht gut Situierten, dass man sich oft dieser Zusammenhänge bewusst ist, aber daraus keine Konsequenzen für die Wahl zieht.

Von der AfD würde ich mir als Stammwähler erwarten, dass sie die Belastungen bei den Energiekosten senkt, falls sie an einer Koalitionsregierung beteiligt wird. Das ist aber bei der langjährigen Diffamierungskampagne illusorisch.
« Letzte Änderung: 20.08.2021 - 17:39 von Joachim Datko »