Autor Thema: regensburg-digital.de - Wolbergs muss falsche Behauptungen loeschen  (Gelesen 181 mal)

Joachim Datko

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 311
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/wolbergs-muss-falsche-behauptungen-loeschen/26042021/
##
Ich habe oft bei SPD-Veranstaltungen in Burgweinting in angenehmer Atmosphäre gut gegessen, etwas getrunken und mich trotz anderer politischer Meinung sehr gut unterhalten.

Zitat: "Ein früherer SPD-Kassier und heutiges Brücke-Mitglied habe ihm gesagt, dass Wiendl zu SPD-Veranstaltungen nur gekommen sei, „wenn’s was zum Fressen und zum Saufen gab.“"

Die SPD versteht es, bei ihren Veranstaltungen eine angenehme Atmosphäre zu schaffen. Es ist schade, dass im Hintergrund so unschöne Gedanken über Gäste kursieren. Als Gast denke ich ja auch nicht darüber nach, warum die SPD sich diese Mühe und die Kosten macht.
« Letzte Änderung: 27.04.2021 - 13:00 von Joachim Datko »

Joachim Datko

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 311
Ein weiterer Kommentar von mir:
##
Allgemeines zu Beleidigungen: Es ist eine Frage des eigenen Niveaus!

Zu Stefan Aigner 22:48

Wenn man versucht, andere Menschen zu beleidigen, sagt man etwas über sich selbst aus. Es ist ja die eigene Gedankenwelt, es sind die eigenen Kategorien, in denen man denkt und spricht. Die Rechtsprechung spielt da keine Rolle, sie kann Moral nicht ersetzen. Auch sollte die eigene Moral nicht davon abhängig sein, wie sich jemand anderer verhält.

Wenn man aus rhetorischen Gründen in der politischen Auseinandersetzung andere beleidigt, um z. B. Emotionen zu erzeugen, ist es ebenfalls bedenklich. Man ist dann nicht wahrhaftig.

Habe ich recht?