Autor Thema: regensburg-digital.de - Zehn Jahre Fukushima Warnung vor der Rueckkehr zur ...  (Gelesen 192 mal)

Joachim Datko

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 240
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/warnung-vor-der-rueckkehr-zur-atomenergie/11032021/?unapproved=453025&moderation-hash=6ec8b5d12137215c092a6cefd9cd817b
##
Sollen großflächige Transparente und Plakate Demonstranten ersetzen?

Es sind auf den Bildern zwar großflächige Transparente und Plakate zu sehen, aber kaum Demonstranten. Ich kann lediglich 9 Personen zählen. Waren tatsächlich so wenige Personen dort?

Joachim Datko

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 240
Ein weiterer Kommentar von mir:
##
Ich habe nachgelesen! Zur Energiegewinnung wird sowohl bei der Kernspaltung als auch bei der Kernfusion die kinetische Energie der beteiligten Atome genutzt.

Zitat: "Wie lebendig der Traum ist, das enorme Potential der Radioaktivität fast 35 Jahre nach Tschernobyl zu nutzen, zeigt auch das Projekt ITER im französischen Cadarache. Dort soll demnächst der International Thermonuclear Experimental Reactor in Betrieb genommen werden. Dabei handelt es sich um einen Versuchsreaktor zur Erforschung der Energiegewinnung durch Kernfusion."

Der Gewinn von Wärmeenergie bei der Kernspaltung beruht vor allem auf der kinetischen Energie der Spaltfragmente. Radioaktivität (hier Gammastrahlung) wird im Reaktor kaum zur Energiegewinnung genutzt.

Siehe: Die Tabelle Energiebilanz
https://de.wikipedia.org/wiki/Kernspaltung

"Die freigesetzte Energie der Kernspaltung liegt mit rund 200 MeV pro Atomkern [...]. Die Energie tritt hauptsächlich als kinetische Energie der Spaltfragmente auf, zu einem kleineren Teil auch in der Strahlung aus deren radioaktiven Zerfällen."

Beim Fusionsreaktor soll hauptsächlich die kinetische Energie der Fusionspartner zur Wärmeerzeugung genutzt werden. Dazu kommt noch im geringen Umfang elektromagnetische Strahlung.

Joachim Datko

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 240
Ein weiterer Kommentar von mir:
##
Lasst Zahlen sprechen!

Zu Mr. B. 17:29 Zitat: "Der Strom kommt dann überwiegend von den Atomkraftwerken aus den angrenzenden Ländern, damit der Saubermann in Deutschland sein subventioniertes E-Auto emissionsfrei in Deutschland betreiben kann."

Deutschland ist Netto-Stromexporteur: 2020 # 18,6 TWh

Anteil des aus erneuerbaren Energien erzeugten Stroms an der Netzlast in Deutschland:
2020 # 49,1 %
2019 # 45,7 %

Siehe: https://www.bundesnetzagentur.de/DE/Sachgebiete/ElektrizitaetundGas/Unternehmen_Institutionen/HandelundVertrieb/SMARD/Aktuelles/smardaktuelles_node.html#:~:text=Deutschland%20war%20im%20Jahr%202019%20erneut%20Netto-Stromexporteur%20mit,zu%202018%20(54,2%20TWh)%20um%2035,1%20Prozent%20gesunken.
« Letzte Änderung: 14.03.2021 - 20:52 von Joachim Datko »