Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Joachim Datko

Seiten: [1] 2
1
Kommentar zu : https://www.freiewelt.net/blog/corona-fehlalarm-zahlen-daten-und-hintergruende-10081791/
##

Die AfD wurde anfänglich etwas spöttisch Professorenpartei genannt!

Zu Beyer 09 :12 Zitat: "Wäre es für die AfD deshalb nicht sehr viel effektiver, die Art ihrer Demos denen der Antifa anzugleichen, als sie erfolglos zu versuchen rechtsstaatlich zu beantragen???".

Ich wünsche mir von der AfD, dass sie als bürgerliche Partei weiterhin sachlich argumentiert und ruhig ihre politischen Positionen vorträgt. In der Ruhe liegt die Kraft!


2
Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/blog/corona-fehlalarm-zahlen-daten-und-hintergruende-10081791/
##
Ich halte mich an die Ratschläge der Virologen!

Deutschland hat bisher relativ wenige Todesopfer zu beklagen:
Deutschland: 9130 Corona-Tote, 83 Millionen Einwohner

Es gibt Länder, die die Pandemie auf die leichte Schulter nehmen:

Großbritannien: 44.650 Corona-Tote, 67 Millionen Einwohner

3
Ein weiterer Kommentar von mir:
##
Ich höre auf die Virologen, sie sind bei Epidemien die Fachleute!

Zu harald44 07:48 "Wollen Sie diese in meinen Augen alberne Maske bis an Ihr Lebensende und auch noch gerne tragen?
Welches ist für Sie der Umkehrpunkt, von dem ab auch Sie diese Maske nicht mehr gerne tragen werden?"

Ich bin ein sehr geduldiger Mensch. Solange es von den Virologen empfohlen wird, werde ich wohl den Mund-Nasen-Schutz tragen. Noch dazu kann ich die Argumentation gut nachvollziehen. Der Aufwand und die Einschränkungen sind dabei äußerst gering. Dort, wo es ausreichend ist, den Abstand von 1,5 Metern einzuhalten, mache ich das. Zusammenkünfte in geschlossenen Räumen sind mir zur Zeit suspekt.

Die Überschrift des Artikels "Die Maske als Machtinstrument" kann ich nicht nachvollziehen.

4
Medizin / freiewelt.net - Die Maske als Machtinstrument
« am: 08.07.2020 - 18:55 »
Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/blog/die-maske-als-machtinstrument-10081770/
##
Wir sind bisher einigermaßen gut durch die Pandemie gekommen!

Zitat: "Damit ist gleichzeitig der Beweis dafür erbracht, dass es die vom Bundestag am 25. März beschlossene „epidemische Lage von nationaler Tragweite“ so in der Realität nie gegeben hat."

Das Beweisen überlasse ich gerne den Wissenschaftlern. Die Staaten haben sehr unterschiedlich gehandelt. Man kann im Nachhinein die verschiedenen Strategien vergleichen und für die Zukunft eine neue Strategie konzipieren.

Ich bin den Virologen dankbar, dass sie die Politiker beraten haben und verlasse mich ganz auf die Fachleute aus den verschiedenen Bereichen, die nach bestem Wissen ihre Tipps gegeben haben.

Für mich ist die Maske ein unkompliziertes Hilfsmittel, das ich gerne verwende.

5
Ein weiterer Kommentar von mir:
##
Die Pandemie hat nur punktuell zu einer hohen Belastung im Medizinbereich geführt. Im Gesamtbereich hat es wesentlich weniger Auslastung gegeben.

Hier ein Link über Umsatzprobleme der Arztpraxen:
https://www.christmann-law.de/neuigkeiten-mainmenu-66/1085-corona-virus-fuehrt-zu-bedrohlichen-umsatzrueckgaengen-in-arztpraxen-was-aerzte-dagegen-tun-koennen.html

Epidemiologe im Interview:
„Die Kliniken sind bei Weitem nicht ausgelastet“
https://www.uni-muenchen.de/forschung/news/2020/mansmann.html


6
Ein weiterer Kommentar von mir:
##
Die Indoktrination findet nicht mehr statt!

Zitat: "Im Kalenderjahr 2019 drehten mehr als eine halbe Million Gläubige den Staatskirchen den Rücken zu. Sie verlieren nicht den Glauben an Gott, sondern fühlen sich durch die Amtskirchen und ihre Würdenträger nicht ausreichend anerkannt und vertreten."

Es geht nur noch ein geringer Bruchteil der Kirchenmitglieder wöchentlich zum "Gottesdienst". Die bei älteren Menschen in der Kindheit indoktrinierten religiösen Inhalte verblassen und verlieren sich weitgehend.

Die abrahamitische Gottesvorstellung passt nicht in unsere moderne Welt. Das naturwissenschaftliche Weltbild lässt keinen Raum für Gottesvorstellungen. Nehmen wir die Pandemie. Da zählen bei uns nur die Erkenntnisse der Naturwissenschaften. Religionen sind aus einer vorwissenschaftlichen Zeit und finden keinerlei Erwähnung bei der Bekämpfung der Pandemie.Wir wollen wissen, was die Virologen und für die wirtschaftlichen Auswirkungen die Wirtschaftswissenschaftler sagen. An Aussagen von Priestern sind wir nicht interessiert.

7
Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/nachricht/kirchenaustritte-auf-rekordhoehe-10081758/
##
Vorab: Es gibt keinen Gott, es gibt keine Götter! Den angeblich wundertätigen Wanderprediger hat es nicht gegeben.

Die christlichen Kirchen haben bei uns jahrhundertelang die Menschen unterdrückt und ausgebeutet. Sie haben dabei auf das Übelste Ängste geschürt.

Mittlerweile ist die in der Kindheit früher übliche religiöse Indoktrination nicht mehr möglich. Die Menschen wachsen freier auf und bekommen das naturwissenschaftliche Weltbild vermittelt. Die MINT-Fächer in der Schule lassen keinen Raum für einen Wunderglauben.

8
Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/nachricht/motorradfahrer-setzen-klares-zeichen-gegen-politische-verbieteritis-10081743/
##
Lärm schadet der Gesundheit!

Zitat: "Es waren nicht nur imposante Bilder, die sich am vergangenen Samstag zeigten, es war auch ein Erlebnis für die Ohren, als Medienberichten zu folge sich bis zu 10.000 Biker in München versammelten, [...] "

Ich kann den Motorradfahrern nur raten, auf ihre Gesundheit zu achten. Dies gilt insbesondere für die hohe Unfallgefahr und den ohrenbetäubenden Lärm, sowohl der Motoren, als auch des Fahrtwindes.

9
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/klatschen-allein-reicht-nicht/06072020/#comment-445038
##
Und ich dachte, wegen der Pandemie ist in den Krankenhäusern weniger Arbeit angefallen, da viele Menschen, selbst mit akutem Handlungsbedarf, die Krankenhäuser gemieden haben. Nur ein geringer Teil der Infizierten wurde stationär aufgenommen.

Hier ein Link über Umsatzprobleme der Arztpraxen:
https://www.christmann-law.de/neuigkeiten-mainmenu-66/1085-corona-virus-fuehrt-zu-bedrohlichen-umsatzrueckgaengen-in-arztpraxen-was-aerzte-dagegen-tun-koennen.html

10
Ein weiterer Kommentar von mir:
##
Zu higwayfloh 03:48 "Man kann versuchen, diejenigen, die in den Anfängen sind, sich der AfD anzuschliessen und welche sich gerade dabei sind, diese Ideologie zu Eigen zu machen, zu überzeugen und wieder auf den Boden der Demokratie zurückzuführen."

In der Demokratie geht es auch um die Meinungsvielfalt. Wer versucht, andere Menschen und ganze Parteien zu diffamieren, sollte sich fragen, ob er ein Demokrat ist. Ich wähle unabhängig von ihrer Meinung die AfD und lasse Ihnen gerne ihre politische Meinung. Die AfD ist für mehr direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild.

11
Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/blog/die-maske-als-virenschleuder-10081704/
##
Ich halte mich an die Ratschläge der Virologen:

Wenig Kontakte, möglichst nicht in geschlossenen Räumen. Beim Abstand lege ich noch etwas dazu.

Platon, ein früher Philosoph, wünschte sich in der jungen athenischen Demokratie von den Politikern, dass sie wohldurchdachte Entscheidungen treffen.

Bei einer Pandemie sind es die Virologen, die uns mit Fachinformationen versorgen. Auf sie höre ich. In vielen Staaten wurde die Pandemie bagatellisiert, was zu hohen Sterberaten führte.

Zitat: "Was für die Machthaber früher die Knute war, ist heute die Maske."

Mir macht es überhaupt keine Probleme, bei Bedarf eine einfache Maske zu tragen.

12
Günstig einkaufen / freiewelt.net - As Time Goes by
« am: 01.07.2020 - 09:06 »
Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/blog/as-time-goes-by-10081694/
##

Das Internet bietet beim Einkauf riesige Vorteile. Da kann der Einzelhandel nicht mithalten!

Hier mein letzter Kauf im Internet:
150 € anstatt 190 €.

Ein Baumarkt hatte laut Prospekt ein Gerät mit ungefähr 190 € angeboten.

Im Internet habe ich das Gerät inklusive Lieferung und eventueller kostenfreier Rücksendung für ungefähr 150 € erhalten. Und das ohne einen der großen amerikanischen Online-Shops.

13
Ein weiterer Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/afd-wollte-zugriff-auf-integrationsamt-und-blitzt-ab/29062020/
##
Zu Günther Herzig 17:35

Herr Höcke ist Gymnasiallehrer für Geschichte. Als Philosoph kann ich seine politischen Positionen weitgehend nachvollziehen. Sein Widerstand gegen die massive Einwanderung aus Afrika und dem Nahen Osten ist berechtigt.

Viele Staaten haben erhebliche Probleme mit jungen Männern aus Einwanderungsfamilien.
Hier ein Beispiel aus Schweden:
https://www.deutschlandfunk.de/bandenkriminalitaet-in-schweden-auch-folge-eines-sozialen.795.de.html?dram:article_id=463390

"Rudde: Banden – über wen reden wir da überhaupt genau?

Fink: Das ist sehr schwer zu sagen. Also man weiß nicht besonders viel. Man weiß, dass die Täter sehr jung sind. Man weiß, dass sie aus Einwandererfamilien stammen."

14
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/afd-wollte-zugriff-auf-integrationsamt-und-blitzt-ab/29062020
##
Zu Mr. T. 13:54: Ich stehe auch auf der Seite der AfD!

Joachim Datko - Ingenieur, Physiker

15
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/erneuter-protest-gegen-massenunterkuenfte/24062020/
##
Die Seniorenresidenzen sind in der Regel ok!

Zu Hthik 12:48 "Die Lager für Alte heißen Seniorenresidenz. Wohl dem, der das Geld hat, eine nach eigener Wahl oder wenigstens ein Einzelzimmer zu bezahlen."

Ich war jahrelang fast täglich in einer Regensburger Seniorenresidenz zu Besuch. Mit den Gegebenheiten war ich hochzufrieden. Unter den Pflegekräften habe ich sogar eine ausgebildete Krankenschwester kennengelernt. Der personelle Aufwand war riesig. Das kann man zu Hause nicht bieten. Die finanziellen Verhältnisse der Bewohner waren meiner Beobachtung nach eher bescheiden. Bei vielen Bewohnern haben wohl eine Behörde und die Pflegeversicherung einen hohen Teil der Kosten getragen. "Doppelzimmer" sind dort die Ausnahme, es gibt wesentlich mehr Einzelzimmer. Der Trend geht zum Einzelzimmer.

Hier ein Beispiel:
https://www.onetz.de/oberpfalz/weigendorf/neue-seniorenresidenz-hoegenbachtal-vorgestellt-id2976086.html

"Geplant sind 54 Einzelzimmer, drei Zwei-Zimmer-Appartments, [...]"

Falls ich mich ärgern könnte, würde es mich ärgern, wie hemmungslos manche Menschen die Seniorenresidenzen schlecht reden. Ich erwarte keine 100-prozentigen Lösungen, sondern vergleiche Alternativen. Wer im hohen Alter zu Hause lebt, hat in der Regel mehr Probleme als in einer Seniorenresidenz. Deutschland kann sich auch im Sozialbereich international gut sehen lassen, das zeigt der hohe Einwanderungsdruck.

Seiten: [1] 2