Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Themen - Joachim Datko

Seiten: [1] 2 3 ... 5
1
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/vaeterchen-frost-statt-christkind-im-schloss/01122020/#respond
##
Allgemein: Mir ist das Christentum ein Gräuel. Wir haben ja zum Jahreswechsel die Alternativen, entweder die "Wintersonnenwende" am 21. 12. oder Neujahr mit Feiertagen üppig auszustatten.

Zitat: "Eine weihnachtliche Polemik von Karl Heinz."

Mir ist es bitterer Ernst, das Christentum loszuwerden.

2
 Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/nachricht/deutsches-polizeischiff-schickt-syrische-migranten-zurueck-in-die-tuerkei-10083143/
##
Festung Europa!

Ich bin auch für die Festung Europa und damit gegen eine Völkerwanderung aus dem Nahen Osten und Afrika nach Europa.

3
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/gewalt-gegen-frauen-polizei-fahndet-nach-vergewaltiger/25112020/#comment-449839
##
Warum so spät?

Zitat: "Die Polizei ermittelt nach eigener Aussage mit Hochdruck und intensiviert nun mit Fahndungsplakaten [...]"

Die Tat liegt nach den Angaben im Artikel schon länger zurück (Anfang November). Worin besteht da der Hochdruck? Man liest immer wieder, dass viel Zeit vergeht, bis nach einer Tat öffentlich gefahndet wird.

4
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/dudelnd-schreiten-sie-voran/23112020/
##
Zu Ulrich Lechte MdB - Zitat: "Einen Spruch meiner Mutter, den ich gerne zitieren möchte: „An Hässlichkeit gewöhnt man sich. An Dummheit nie.“"

Man sollte nicht so streng mit sich sein!

5
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/regensburger-erklaerung-an-conti/20112020/#comments
##
Es ist der links-grüne Zeitgeist, der den deutschen Automobilkonzernen und ihren Zulieferern permanent zusetzt. Und das schon seit Jahren.

Zu Hindemit 09:37  "Anzahl der von der AfD „vertretenen“ sozialen Fragen: 0,0."

Der soziale Fortschritt ist der Technisierung zu verdanken!

Man kann nicht beides gleichzeitig haben, einen hohen Beschäftigungsstand in der Automobilindustrie und eine Reduzierung des Individualverkehrs mit Autos:

https://www.mittelbayerische.de/imgserver/_thumbnails/images/34/4745000/4745064/460x276.jpg

https://www.regensburg-digital.de/wp-content/uploads/2018/05/Gehzeug-ausschnitt1-1024x590.jpg

Unser Wohlstand beruht auf der Technisierung. Früher war ein Fürst wohlhabend, wenn er viele Pferde im Stahl hatte. Heute hat man schon mit einem billigen Kleinwagen 60 PS zur Verfügung. Früher hatten Kaiser Kuriere, wir haben verschlüsselte Smartphone-Nachrichten. Früher hatten Wohlhabende Küchenpersonal, wir haben Küchengeräte. Das ist Wohlstand für breite Schichten durch Technisierung.

Wer die Innenstädte autofrei halten will und dafür ist, dass insgesamt die Nutzung von Autos reduziert wird, der sollte sich nicht wundern, wenn als Konsequenz Arbeitsplätze in der Automobilindustrie abgebaut werden. Selbst der Umstieg auf Elektroautos führt zu einem massiven Abbau von Arbeitsplätzen in unserer Industrie.

6
Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/nachricht/technologie-abwanderung-daimler-will-moderne-motoren-in-china-bauen-lassen-10083052/
##
Keine Angst, so modern sind Dieselmotoren für Pkws nicht. Die Zeichen stehen auf Elektromobilität. Der Dieselmotor in Pkws hat 2015/2016 in Deutschland den Zenit erreicht und fällt jetzt ab.

Die deutsche Automobilindustrie hat mit der Antriebstechnik Dieselmotor in der Vergangenheit sehr gute Geschäfte gemacht, die Zukunft sieht aber für diese Antriebstechnik zappenduster aus.

Sehr gute Wirtschaftsnachrichten gibt es zur Batterie/Akku-Fertigung in Deutschland.

Siehe z. B.:
https://www.auto-motor-und-sport.de/tech-zukunft/alternative-antriebe/batteriezellen-fertigung-deutschland-wo-elektroauto-akkus-entstehen/

Ich habe keine Angst um den Wirtschaftsstandort Deutschland. Deutschland hat seit Jahren den größten Leistungsbilanzüberschuss. 2018 sogar größer als die beiden folgenden Länder zusammen.

7
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/querdenker-fuerchten-ermaechtigungsgesetz-und-wollen-landtag-aufloesen/16112020/
##
Nicht nur diskutieren, sondern auch handeln!

Zitat: Auch a Regensburger 09:59 -
Zur Diskussiondebatte.
Diskutiere ich einzelne Maßnahmen ist das doch alles ok.
Nochmal eine Analogie:
Es rauscht ein Meteorit auf uns zu.
Es gibt Gruppen die Diskutieren erstmal ob die Gefahr überhaupt da ist. Tut mir leid, das sind Vollidioten.
Es gibt Gruppen die demonstrieren dass der Weg der Maßnahmen im breiten Diskurs diskutiert werden müssen. Jedoch ist bis zum Ergebnis der Meteorit schon eingeschlagen. Tut mir leid, dies sind Vollidioten.
Dann gibt es Gruppen die einzelne Maßnahmen inhaltlich diskutieren. Das ist völlig erwünscht und auch nötig."

In Bezug auf die Pandemie gibt es noch weitere Gruppen. Sie zeichnen sich dadurch aus, dass sie handeln.

- Sie sagen aus fachlicher Sicht, wie man sich bestmöglich schützen kann
- Sie fahren die medizinischen Kapazitäten hoch und verbessern Behandlungsmethoden
- Sie entwickeln Impfstoffe und produzieren sie
...
 
Mit unserem naturwissenschaftlichen Weltbild sind wir gegen Katastrophen gut gewappnet, wir suchen nach Lösungen. In den technisch-naturwissenschaftlichen Studienfächern bekommt man wöchentlich mehrere Aufgabenblätter. Egal wie schwierig die Aufgaben sind, man kämpft stundenlang um die richtige Lösung. Man glaubt später, dass es für fast jedes Problem eine Lösung geben muss und handelt danach. Man ist nicht so sehr diskussionsorientiert, sondern primär lösungsorientiert. Das sind die Menschen, auf die ich bei der Bewältigung von Krisen baue, nicht auf die "Diskutierer".

In seltenen Fällen eröffnet "quer" denken sogar neue Wege.

8
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/regensburger-erklaerung-an-conti/20112020/#comments
##
Ich habe Vertrauen in unsere Industrie. Deutschland hat seit Jahren den weltweit größten Leistungsbilanzüberschuss. 2018 hatte Deutschland sogar einen größeren Überschuss als die beiden folgenden Länder zusammen. Er ist für viele andere Ländern sogar ein Problem.

Leistungsbilanzüberschuss 2018:
1. Deutschland: 290 Milliarden US-Dollar
2. Japan: 175 Milliarden US-Dollar
3. Russland: 113 Milliarden US-Dollar

Es wird immer wieder Entlassungswellen geben. Das ist für die betroffenen Menschen bitter. Die Volkswirtschaft kann trotzdem daraus gestärkt hervorgehen. Unser Wohlstand kann weiterhin wachsen. Fatal wäre es, die Strukturen nicht anzupassen.

9
Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/blog/staatsfunk-betreibt-rotgruene-ideologie-propaganda-10083039/
##
Missbrauchte Freiheit?

Zitat: "Dazu zählt auch der Kampf der Autohasser gegen Verbrenner, gegen den Individualverkehr, gegen eine mobile Gesellschaft und die Freiheit, sich für ein Verkehrsmittel zu entscheiden."

Ich habe in meiner aktiven Zeit für Industriebetriebe gearbeitet und bin dankbar für den hohen Verdienst.

Wenn ich allerdings sehe, wie rücksichtslos oft exzellente Technik eingesetzt wird, um Emotionen zu befriedigen, könnte ich weinen.

Hier zwei Beispiele:

Da gibt es in meiner Nähe einen jungen Mann, dessen neues Auto wie ein Traktor röhrt. Nicht etwa, weil der Auspuff kaputt ist, sondern weil das Auto auf Lärm getrimmt ist. Die Autolobby hat es geschafft, die zulässigen Grenzwerte gesetzlich an die PS-Zahl koppeln zu lassen. Je stärker der Motor ist, desto lärmintensiver darf das Auto sein.

Es gibt viele Autos mit mehr als 300 PS, einer Leistung, die einem Gelenkbus für den Transport von 150 Personen reicht. Viele PKWs haben völlig überdimensionierte Motoren. Das ist Freiheit zur Unvernunft.

10
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/querdenker-fuerchten-ermaechtigungsgesetz-und-wollen-landtag-aufloesen/16112020/
##
Beispiel: ZDF auf Abwegen!

Zitat: Ein Gegendemonstrant 22:57 - "Mich würde mal interessieren, wie Journalisten Demonstranten provozieren können, so wie es die Polizei behauptet, oder ist klassische journalistische Arbeit bereits Provokation?"

Hier ein ZDF-Clown bei der Provokation während einer AfD-Demo:
https://image.stern.de/6567790/t/Mq/v3/w960/r1.7778/-/zdf-afd-2.jpg
"Als Clown auf der Demo: So witzig veräppelt die heute-show die AfD"

Journalismus wird ebenso wie z. B. Kunst, Satire oder das Demonstrationsrecht vom links-grünen Zeitgeist dazu genutzt, den politischen Gegner zu provozieren und zu diskreditieren.

Von einer klassischen journalistischen Arbeit hat man sich weitestgehend verabschiedet und versucht, unverhohlen zu manipulieren.

11
LESERBRIEF von Michael Kraus an mainpost.de

Wir veröffentlichen den Leserbrief hier parallel:
##
Ich war am 7. November 2020 in Leipzig bei der Querdenken-Kundgebung, die extrem friedlich verlief, eine Stimmung wie beim Kirchentag oder einem GRÜNEN-Parteitag hatte – wie bisher immer bei Querdenken. Anschließend randalierten Linksextremisten in Connewitz (Tagesspiegel, 8. November 2020) und einige offenbar eingeschleuste Rechte, die von der Polizei geradezu „eskortiert“ wurden, und die mit Querdenken nichts zu tun haben. Der Gewaltvorwurf gegen die Coronakritiker greift also ins Leere.

Die Behauptung, sich an der frischen Luft bei Demonstrationen mit Corona zu infizieren, ist völlig abstrus. Laut Dr. Franz Allerberger, Leiter der AGES, quasi das österreichische RKI, muss man sich mindestens 15 Minuten lang intensiv in einem geschlossenen Raum von Angesicht zu Angesicht mit jemandem unterhalten, um SARS-CoV-2 zu bekommen. Bei keiner der Demonstrationen in den letzten Monaten – ob von Coronakritikern oder „Black Lives Matter“ – gab es danach Ausbruchsherde von Corona.

Die medial und politisch geschürte, ungerechtfertigte Coronapanik sowie der Hass gegenüber den Coronakritikern und die dauerhafte Einschränkung der Grundrechte durch ein neues „Ermächtigungsgesetz“ am 18. November 2020 führen zur Frage, ob Deutschland etwas aus 1933 bis 1945 gelernt hat. Für eine Krankheit, die laut einer aktuellen WHO-Studie des hochrenommierten Prof Dr. John Ioannidis nicht mehr Tote fordert als die Grippe*, werden Demokratie und Wirtschaft schwer geschädigt. Warum?


*https://www.merkur.de/welt/who-corona-studie-tote-uebersterblichkeit-infektion-pandemie-zr-90073439.html


-----
"Die größten Triumphe der Propaganda wurden nicht durch Handeln, sondern durch Unterlassung erreicht. Groß ist die Wahrheit, größer aber, vom praktischen Gesichtspunkt, ist das Verschweigen von Wahrheit." (Aldous Huxley, "Schöne neue Welt", 1946)

12
Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/blog/sie-koennen-uns-die-freiheit-nehmen-aber-unseren-widerstand-nicht-10082987
##
Keine Angst, wir leben in einem freiheitlichen Rechtsstaat!

Ich fühle mich pudelwohl und kann mich in einem weiten Rahmen frei bewegen.

Zitat: "Und Friedrich Schiller schildert uns im Wilhelm Tell, dass sogar der Hut des Despoten Geßler in seiner Abwesenheit gegrüßt werden musste. In diese Kategorie gehört die Maskenpflicht. Maskenzwang ist vorsätzliche Körperverletzung, was Labortests und Studien belegen. "

Ich bin naturwissenschaftlich orientiert und halte mich in der jetzigen kritischen Situation gerne an die Empfehlungen der Virologen und Epidemiologen. Den einfachen Mund-und Nasenschutz kenne ich schon lange aus der Zahnarztpraxis.

Ihr Angriffe auf die moralische Integrität der derzeitigen Regierung bei der Bekämpfung der Pandemie kann ich nicht einmal ansatzweise nachvollziehen. Die Maßnahmen sind angemessen und zielführend.

13
Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/nachricht/madonna-in-bayern-gekoepft-10082961/
##
Im Islam wird die christliche "Mutter Gottes" äußerst positiv als Mutter eines Propheten dargestellt.
Siehe z. B. Sure 19

14
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/unser-rechtsstreit-mit-dem-tretzel-konzern-der-stand-der-dinge/10112020/#comments
##
Kritik ins Leere laufen lassen!

In der Regel ist es geschickter, auf Kritik nicht einzugehen. Wenn man sich mit ihr auseinandersetzt, gibt man ihr schon eine gewisse Wertigkeit. Noch dazu lenkt man durch die eigenen Einlassungen die Aufmerksamkeit auf die Kritik.

Zitat: "Zu keinem Zeitpunkt hat BTT auf Fragen unserer Redaktion geantwortet. Wir haben aus Eigeninitiative unsere Berichte korrigiert und um neue Erkenntnisse ergänzt, sobald diese uns vorlagen."

Schweigen ist in diesem Fall wohl die bessere Strategie. Ich würde fürchten, einem Tribunal ausgesetzt zu sein, das versucht, mich mit Fragen vor sich herzutreiben.

Auch wenn man Berichte korrigiert, weil sie Falsches enthalten, hat man schon sachlich falsche Meinungen und/oder Tatsachenbehauptungen in die Welt gesetzt. Dies kann man nicht gänzlich ungeschehen machen.

15
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/unser-rechtsstreit-mit-dem-tretzel-konzern-der-stand-der-dinge/10112020
##
Ich habe die REWAG schon lange als meinen Feind ausgemacht!

Zitat: "Diese werden einerseits mit fossilem Erdgas betrieben, andererseits sind sie nicht in die Regelstrategie der städtischen REWAG eingebunden."

Eigentümer der REWAG:
Eigentümer sind die Stadt Regensburg (64,52 %) und die Bayernwerk AG (35,48 %)
Die Bayernwerk AG ist eine 100-prozentige Tochter des E.ON-Konzerns.

Ich habe die REWAG schon lange als meinen Feind ausgemacht.
Im Wesentlichen hatten sich vier große Energiekonzerne Deutschland aufgeteilt. Einer der Konzerne war E.ON. Mit der Aufteilung des Bundesgebietes und einer Beteiligung an Stadtwerken hatten die Energiekonzerne einen Fuß in unserer Energieversorgung.

Früher musste ich von der REWAG Strom und Erdgas beziehen. Jetzt bleiben noch die Kosten für die Durchleitung b. z. w. die letzte Meile.

Warum sollen sich kleine Anbieter der REWAG unterordnen? Die REWAG hat ein eigenes Geschäftsinteresse, dem ich keinen Vorrang einräumen würde.

Seiten: [1] 2 3 ... 5