Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Joachim Datko

Seiten: [1] 2 3 ... 5
1
Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/nachricht/gera-waehlt-stadtrat-der-afd-10082489/
##

Mich freut die Wahl des AfD-Stadtrats zum Sprecher.

Von der AfD und den AfD-Sympathisanten wünsche ich mir in der Öffentlichkeit eine sachliche und freundliche Argumentation. Man kann auch damit die politischen Positionen klar vertreten. Die AfD sollte an die etwas spöttische Bezeichnung aus ihrer Anfangszeit als Professorenpartei anschließen und immer wieder darauf hinweisen, dass sie eine bürgerliche Partei ist. Anfeindungen sollte sie links liegen lassen und sich damit möglichst nicht auseinandersetzen.

2
Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/nachricht/beatrix-von-storch-gericht-erlaubt-erdogans-islamisierung-deutschlands-ueber-die-ditib-moscheen-1/
##
Die Beschallung durch Kirchenglocken und
Muezzin-Lautsprecher gehört zur Indoktrination der Gesellschaft durch die Religionen. Wir sollten uns dagegen wehren.

3
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/conti-beschaeftigte-legen-produktion-voruebergehend-lahm/24092020/#respond
##
Die Gewerkschaften sind bei Wirtschaftskrisen ein schlechter Ratgeber! Sie wollen nicht wahrhaben, was die Tatsachen sind. Da wird dann auf die "Kapitalisten" geschimpft und die "Gewinnmaximierung" als Feindbild aufgebaut.

Der Feind lauert woanders, es ist der technische Fortschritt:

Sarkasmus:
Innovation Gehzeug:
https://www.regensburg-digital.de/wp-content/uploads/2018/05/Gehzeug-ausschnitt1-1024x590.jpg

4
Christentum / Re: freiewelt.net - Europa ohne Christus?
« am: 23.09.2020 - 08:47 »
Ein weiterer Kommentar von mir:
##
"Heilige" Bücher enthalten viele Unwahrheiten und haben mit der heutigen Lebenswelt nichts zu tun.

Zu John Newton 11:06 Zitat: "Wie kann man nur solche Statements gegen die Bibel und damit gegen Jesus Christus abgeben? Woher stammt solches "Wissen"? Wenn man sich mit den historischen Hintergründen der Bibel bzw. von Jesus Christus befasst [...]."

In stark religiösen Gesellschaften werden in der Regel die Inhalte "heiliger Bücher" in der Kindheit indoktriniert. Sie werden für streng gläubige Menschen dadurch sakrosankt. Heutzutage ist bei uns die religiöse Indoktrination in der Kindheit nicht mehr möglich, damit entfällt die Dominanz der christlichen Religion. Dies sieht man auch am Zusammenbruch der Priesterausbildung. Es gibt nur noch ungefähr 60 r.- k. Neupriester pro Jahr in Deutschland. 2019 wurden für den Gemeindedienst nur noch 55 Priester geweiht. Bei uns interessiert der Inhalt "heiliger Bücher" nicht mehr. Im Jahr 2000 gingen 4,4 Millionen Menschen sonntags in eine r. -k. Kirche, 2019 nur noch 2,1 Millionen, weiterhin stark fallend. Das naturwissenschaftliche Weltbild ist der Totengräber des Christentums.

5
Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/nachricht/deutsche-zahlen-weltweit-die-hoechsten-strompreise-10082448/
##
Die EEG-Umlage beträgt schon über 20 % der Stromkosten. Das EEG ist ein Abkassiersystem auf unser aller Kosten.

Es erinnert mich an den "Kohlepfennig", der uns ohne Gegenleistung stark belastete und durch die damit durchgeführte Subventionspolitik das jahrzehntelange wirtschaftliche Siechtum des Ruhrgebiets finanzierte.

Auch ärgerlich:
Ich habe eine Erdgasheizung. Erdgasheizungen brauchen keinen Schornsteinfeger. Trotzdem kassiert jedes Jahr ein Schornsteinfeger ab. So ist die Gesetzeslage.


Bei den Stromkosten spare ich durch den jährlichen Anbieterwechsel. Für 2020 rechne ich mit 27,2 Cent pro kWh. Ab 01.07. etwas weniger wegen der Mehrwertsteuersenkung. Es gibt für Kunden, die einem Anbieter treu bleiben, den abfälligen Spitznamen "Schläfer".

Ich wechsele auch jährlich den Erdgasanbieter und überprüfe alle zwei Jahre den Markt auf einen günstigen Internetanbieter (DSL, Telefon) hin.

Wer Fragen zum Anbieterwechsel hat, kann gerne unter www.Monopole.de im Bereich Energieversorger, Internetanbieter seine Fragen stellen.

6
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/corona-fall-in-gaststaette-gesundheitsamt-scheint-voellig-ueberfordert/21092020/
##

Ich meide zurzeit Lokale im Innenbereich, Stammtische und Feiern. Wie so oft sind alle nachrangigen Maßnahmen wie die Verfolgung von Infektionsketten unzureichend. In diesem Fall hätte die Feier nicht stattfinden sollen.

Von Studenten und Studentinnen hätte ich mir mehr Einsicht in die Empfehlungen der Virologen erwartet. Gut war die Reaktion auf den ersten Ausbruch hin, die anderen Beteiligten zu informieren. Man sollte schon bei den ersten Symptomen die anderen Beteiligten informieren und nicht erst das Ergebnis eines Tests abwarten.

In Deutschland ist mittlerweile die Todesrate aufgrund von Corona relativ gering ist. Für Regensburg wurde schon seit vielen Wochen kein weiterer Todesfall gemeldet. Da hat man wohl in der Behandlung große Fortschritte erzielt. Es wurden insgesamt lediglich 10 Todesfälle in Regensburg gemeldet. Das ist auch im Vergleich mit dem Bundesdurchschnitt sehr wenig.

7
Christentum / Re: freiewelt.net - Europa ohne Christus?
« am: 19.09.2020 - 11:31 »
Ein weiterer Kommentar von mir:
##
Halbgötter sind ein Element aus der griechischen Mythologie!

Zu Cantacuzene 18.09.2020 - 11:58 "In Jerusalem können Sie sogar sein Grab besichtigen."

Den angeblich wundertätigen Halbgott "Christus" hat es nicht gegeben. Ebenso wenig wie die griechischen Halbgötter.

Schon die Griechen versuchten menschliche Gestalten mit "göttlichen" Eigenschaften zu verbinden. Heutzutage ist klar, dass Herakles, Achilles usw. nur mythische Gestalten waren, die es nicht gegeben hat. Ebenso ist es mit dem "Halbgott" des Christentums, dessen menschliche Entstehung mit einer "Gottesvorstellung" gekoppelt wird. Dies dient nur der Überhöhung, "Christus" hat es nicht gegeben.

8
Christentum / freiewelt.net - Europa ohne Christus?
« am: 17.09.2020 - 09:02 »
Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/blog/europa-ohne-christus-10082399/
##
Den angeblich wundertätigen Wanderprediger des Christentums gab es nicht!

Zur Überschrift: Europa ohne Christus?

Das Christentum hat viel Unheil über Europa gebracht. Hier nur ein Beispiel:

Das "evangelische" Magdeburg wurde im Mai 1631 von katholischen Truppen verwüstet. Es wurden über 20.000 Menschen ermordet.

Der damalige Papst der r.-k. Kirche brachte seine Freude über die „Vernichtung des Ketzernestes“ in einem Schreiben zum Ausdruck.

Religionen drehen sich gedanklich im Kreis. So hat auch das Christentum über eine lange Zeit den wissenschaftlichen Fortschritt massiv behindert und unterdrückt.

Ich bin froh, dass jetzt bei uns das naturwissenschaftliche Weltbild dominiert und die christlichen Kirchen einen starken Mitgliederschwund haben.

Joachim Datko – Physiker, Philosoph

9
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/prozess-vertagt-aus-mangel-an-zeugen/15092020/#comments
##
Zu hans dampf 17:15 Zitat: "Wichtige Stützen unserer Gesellschaft… friara hat ma gsagt a Gschwerl (und des is wurst wo s her war)."

Da erwartet uns in Zukunft noch einiges an Gefahren und an unnötigem Aufwand. Wann bekommen wir endlich die Festung Europa?

Obgleich ich auch wegen der polizeilichen Videoanlagen in Bahnhöfen und auf öffentlichen Plätzen Bedenken habe, bin ich für mehr Überwachung, um die Kriminalität einzuschränken.

10
Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/nachricht/katholische-studierende-schreiben-gott-mit-genderstern-gott-10082363/
##

Es gab keinen Gott, der "Adam" und "Eva" geschaffen hat!

Zitat: "Es ist ein Attribut des Menschen und, zumindest in einer Lesart der Genesis, nicht einmal eines der ersten: Erst nachdem Gott Eva geschaffen hatte, war der Unterschied in der Welt. »Mann« und »Männin« [1.Moses, 2,23] nennt Luther das Paar."

Die Menschen haben sich aus ursprünglicheren Lebensformen entwickelt und sind Teil der Tierwelt.

So findet man z. B. in der embryonalen Entwicklung des Menschen weitgehende Gemeinsamkeiten mit der Tierwelt.

https://www.welt.de/wissenschaft/article2109020/So-viele-tierische-Kreaturen-stecken-im-Menschen.html

Es reicht schon der Blick in den Spiegel, um uns den Primaten zuzuordnen.

Karikatur von Darwin:

https://biocreativity.files.wordpress.com/2012/02/1871hornet_darwinorangoutang.jpg?w=584

Luther war Theologieprofessor und lebte weit vor der Entstehung der Evolutionstheorie. Er wusste es nicht besser.

Luther um  1500
Darwin um 1850

11
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/conti-beschaeftigte-wehren-sich-gegen-geplanten-stellenabbau/11092020/
##
Ich habe Vertrauen in die Marktwirtschaft und in die Leistungsfähigkeit unserer Volkswirtschaft!

Deutschland hat seit vielen Jahren den mit Abstand höchsten Leistungsbilanzüberschuss.
2018: 290 Mrd. US$ (Japan - 175 Mrd. US$, als Zweiter)
2019: 293 Mrd. US$

Der hohe Leistungsbilanzüberschuss ist sogar ein großes Problem für viele andere Länder, bei denen Defizite durch leistungsstarke Länder entstehen.

In einer Marktwirtschaft sind Anpassungsprozesse ein Schlüssel zum Erfolg. Je schneller eine notwendige Anpassung erfolgt, desto geringer ist der Schaden durch Fehlentwicklungen. Meist kann die Anpassung im Personalbereich durch verschiedenste Maßnahmen abgefedert werden. Unser Wohlstand beruht zu einem beträchtlichen Teil auf der Fähigkeit der Wirtschaft, sich schnell an neue Gegebenheiten anzupassen. Ich habe während meiner Ausbildung und der späteren beruflichen Tätigkeit nie alte Kamellen gelutscht, das mache ich jetzt im Alter. Meine längste Festanstellung war vier Jahre mit einer abschließenden langjährigen Beurlaubung.

Wer heute einen sicheren Arbeitsplatz sucht, findet bei den Behörden ein breites Angebot. Der Zoll plakatiert wegen der großen Personalnot sogar.

Die Gewerkschaften sind bei Wirtschaftskrisen ein schlechter Ratgeber. Erst 2018 hat man mit Rücksicht auf die Beschäftigten 60 Jahre nach Beginn der Krise die letzte Zeche im Ruhrpott geschlossen. Der wirtschaftliche Niedergang einer ganzen Region ist so zementiert worden.

12
Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/nachricht/die-christlichen-kirchen-in-frankreich-sind-dem-untergang-geweiht-10082320/
##
Es gibt keinen Gott! Unsere kulturelle Wiege stand im historischen Athen!

Zu Britta - 20:53 "Gott schütze unsere jüdisch-christliche Kultur."

Die christliche Religion war eine große Belastung für Europa. Religionen kennen keine kulturelle Entwicklung, sie drehen sich im Kreis, man denke z. B. an das christliche Kirchenjahr.

Die Schule von Athen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Schule_von_Athen

13
Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/nachricht/die-christlichen-kirchen-in-frankreich-sind-dem-untergang-geweiht-10082320/
##
Kirchen waren früher Orte der religiösen Indoktrination. Bei uns wurde noch in meiner Kindheit bei vielen Menschen einmal in der Woche der indoktrinierte Glaube in den Kirchen "gefestigt". Damals gingen am Sonntag in Deutschland 11 Millionen Menschen in katholische Kirchen, jetzt sind es 2 Millionen mit weiter fallender Tendenz, da sind viele Kirchen überflüssig.

Bei so vielen Kirchen, die ja nicht gebraucht werden, könnte man die nicht kunsthistorisch wertvollen beseitigen. In dem Stadtteil, in dem ich aufgewachsen bin, gibt es einen 60 Jahre alten Betonbau, der überflüssig ist. Im Stadtteil, in dem ich jetzt wohne, gibt es neben einem Neubau noch eine überflüssige alte Kirche.

14
Ein weiterer Kommentar von mir:
##
Gottesvorstellungen den Theologen überlassen!

Zu Walter - 11:50 Zitat: "Die philosophisch theologische Darstellung des Aktes der göttlichen Schöpfung des Menschen haben seit Moses viele Religionsphilosophen mit philisophischen Verbalismus umschrieben."

Es gibt keine göttliche Schöpfung, es gibt auch keinen Gott. Es handelt sich nur um Gottesvorstellungen. Noch dazu sind diese Vorstellungen völlig aus der Zeit. Sie haben keinerlei Bezug zu unserer wissenschaftlich orientierten und hoch technisierten Welt. Es handelt sich um die Lebenswelt von Hirtenvölkern.

Es gibt auch keinen philosophisch-theologischen Akt einer göttlichen Schöpfung des Menschen. Es bleibt simple Theologie.

Es hilft der Theologie nicht, wenn sie versucht, die Philosophie für ihre Zwecke zu vereinnahmen, ihr Ziel bleibt eine Fata Morgana.

15
Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/blog/die-unertraegliche-verklaerung-der-antifa-10082309/
##
Bei uns in Regensburg hängt schon öfter mal bei Demonstrationen neben SPD-Politikern die Antifa-Fahne:

Die Bürgermeisterin (SPD), Regensburg, 05.11.2019
Siehe: https://www.regensburg-digital.de/wp-content/uploads/2019/11/Bild1-1024x683.jpeg

Heinrich Kielhorn von den "Jungen Sozialisten".

https://www.regensburg-digital.de/wp-content/uploads/2020/02/FDP-Kundgebung-4.1-1024x679.png

Seiten: [1] 2 3 ... 5