Antworten

Name:
E-Mail:

Bitte im Betreff eine aussagekräftige Überschrift und ä Ä ö als ae Ae oe usw. eingeben
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Stadt in Bayern an der Donau ohne die ersten 2 Buchstaben:
(( 2999 plus 2 ) -3 ) und 100.000 + Zweihundertausend:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Joachim Datko
« am: 20.06.2021 - 11:25 »

Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/nachricht/erzbischof-vigano-kritisiert-den-great-reset-die-letzte-grosse-luege-10085323
##
Ich freue mich darüber, dass das Christentum an Einfluss verliert!

Das Christentum ist ein großes Lügengebäude. Es gibt weder Götter noch einen "Himmel" oder gar einen Teufel oder eine "Hölle".

Was es in dieser Beziehung gibt, sind lediglich Vorstellungen, die den Menschen früher bei uns von klein auf eingeprägt wurden.

Die christliche Weltsicht ist irrational. Ich freue mich, wenn sie an Einfluss verliert.

Zitat: "»Die Suche nach irgendeiner Logik in dem, was uns von den Mainstream-Medien, unseren Regierungen, Virologen und sogenannten ‚Experten‘ erzählt wird, ist eine mühsame Herausforderung, [...]".

Es mag für den Priester, der dies sagt, mühsam sein, für mich ist es problemlos nachvollziehbar.

Es ist gut, dass die Regierung die Professoren der einschlägigen Fachgebiete zurate zieht, ein Verlass auf Priester wäre fatal. Der Philosoph Platon hatte im antiken Athen bei der Entstehung der Demokratie gefordert, dass die Regierungsentscheidungen von den kompetenten Bürgern getroffen werden. Unsere Regierung hält sich daran.