Antworten

Achtung: Dieser Beitrag wird erst angezeigt, wenn er von einem Moderator genehmigt wurde.

Name:
E-Mail:

Bitte im Betreff eine aussagekräftige Überschrift und ä Ä ö als ae Ae oe usw. eingeben
Betreff:
Symbol:

Datei anhängen:
(Dateianhang löschen)
(mehr Dateianhänge)
Einschränkungen: 4 pro Antwort, maximale Gesamtgröße 192KB, maximale Individualgröße 128KB
Bitte beachten sie, dass keine Datei ohne Genehmigung eines Moderator angehängt wird.
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Stadt in Bayern an der Donau ohne die ersten 2 Buchstaben:
(( 2999 plus 2 ) -3 ) und 100.000 + Zweihundertausend:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Joachim Datko
« am: 25.06.2022 - 08:38 »

Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/blog/haushalten-war-mal-eine-konservative-tugend-kommt-sie-wieder-in-mode-10089668/
##
Ausnahmefälle nehme ich nicht zur Darstellung von allgemeinem Verhalten.

Zitat: "Dafür gibt es leicht nachzurechnende Wege: Statt dreimal wird nur einmal am Tag geduscht. Statt auf 25 wird die Wohnung tagsüber nur noch auf 18 Grad Celsius erwärmt."

Mein Verhalten liegt auf der Gegenseite und eignet sich daher auch nicht als Grundlage allgemeiner Aussagen.

Ich dusche nicht täglich, was gesünder ist. Mit 18 Grad Zimmertemperatur bin ich auch zufrieden.

Die Absenkung der Zimmertemperatur um 1 Grad Celsius führt zu einem ungefähr 6 Prozent niedrigerem Verbrauch an Heizenergie.