Antworten

Achtung: Dieser Beitrag wird erst angezeigt, wenn er von einem Moderator genehmigt wurde.

Name:
E-Mail:

Bitte im Betreff eine aussagekräftige Überschrift und ä Ä ö als ae Ae oe usw. eingeben
Betreff:
Symbol:

Datei anhängen:
(Dateianhang löschen)
(mehr Dateianhänge)
Einschränkungen: 4 pro Antwort, maximale Gesamtgröße 192KB, maximale Individualgröße 128KB
Bitte beachten sie, dass keine Datei ohne Genehmigung eines Moderator angehängt wird.
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Stadt in Bayern an der Donau ohne die ersten 2 Buchstaben:
(( 2999 plus 2 ) -3 ) und 100.000 + Zweihundertausend:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Joachim Datko
« am: 06.07.2022 - 17:13 »

Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/nachricht/rekordaustritte-bei-der-katholischen-und-evangelischen-kirche-verzeichnet-10089781/
##

Das naturwissenschaftliche Weltbild lässt keinen Raum für einen Wunderglauben!

Zitat: "Die linke, progressistische Linie und Anbiederung an den Zeitgeist bringen keine Frucht - nur Austritte. Nur eine Rückbesinnung auf Glaubensgut und Tradition kann die Kirche in Deutschland noch retten."

Religionen kennen keinen Fortschritt. Sie bleiben in uralten Vorstellungen gefangen. Die abrahamitischen Religionen sind in der Lebenswelt von Hirtenvölkern des Nahen Ostens entstanden. Sie verharren noch heute in diesen Vorstellungen.

Die großen christlichen Kirchen waren über Jahrhunderte ein Hemmschuh in der Entwicklung der Gesellschaft.