Neueste Beiträge

Seiten: 1 ... 6 7 [8] 9 10
71
Ein weiterer Kommentar von mir:
##
Frau Dr. Weidel, Spitzenkandidatin der AfD zur Bundestagswahl 2021, ist souverän!

Zu Piedro 15:50
Zitat: "[...]  und vor allem keine Peinlichkeiten á la Weidel und ihrem Timo.
Ja, es ist schlimm, aber neben ihren Mitbewerbern steht Frau B. gar nicht so schlecht da."

Ich schätze Frau Dr. Weidel.
72
Ein weiterer Kommentar von mir:
###

Ich wünsche mir von AfD-Mitgliedern und AfD-Sympathisanten, dass sie sachlich und freundlich argumentieren. Das steigert die Reputation der Partei.

Zu NASPD 23.08.2021 - 12:14

Die SPD ist eine altehrwürdige Partei. Sie wurde auch, wie die AfD heutzutage, in ihren ersten Jahren diffamiert und drangsaliert. Mit Standfestigkeit und Geduld ist diese Phase überbrückbar. Soweit es geht, sollte man dabei auf Vorwürfe nicht eingehen, sondern die eigenen Positionen platzieren.
73
Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/nachricht/umfrage-spd-holt-cdu-ein-10086023/
##

Mittelwert der Umfragen von 8 Instituten. Das Ergebnis der letzten Bundestagswahl in Klammern.
https://www.wahlrecht.de/umfragen/ - 23.08.21 - 08:33

AfD:           11 %        (12,6 %)
CDU/CSU:   25,2 %     (32,9 %)
FDP:          12 %        (10,7 %)

SPD:         19,3 %      (20,5 %)
GRÜNE:     17,8 %      ( 8,9 %)
DIE LINKE:  7,1 %       ( 9,2 %)

SPD, GRÜNE und LINKE kommen zusammen aktuell auf 44,2 %.

AfD, CDU/CSU und FDP kommen zusammen aktuell auf 48,2 %.
74
Ein weiterer Kommentar von mir:
###
Politiker und Parteien neigen dazu, sich den Staat zur Beute zu machen!

Zu joey 16:24 - "Ein ÖDP Architekt von weit her kriegt seither alle Aufträge. Die übliche Parteikorruption…
Ich weiß auch nicht, was ich wählen soll."

Die Etablierten wollen von ihrer Beute nichts abgeben. Es sind nicht nur die Mandatsträger, die profitieren, es ist auch der ganze Anhang. Neue Parteien wie zurzeit die AfD werden von den bisherigen Kostgängern von den Trögen des Staates ferngehalten.

Wir sollten uns Politiker nicht als bessere Menschen vorstellen, auch sie sind in der Regel auf ihren Vorteil und den Vorteil ihrer Netzwerke bedacht.
75
Ein weiterer Kommentar von mir:
##

Zu Hthik15:32 - Ich kann leider die politischen Positionen der AfD nicht ausführlich darlegen, da ich nicht Mitglied, sondern nur Sympathisant bin.

Was ich selbst beobachte ist, dass die Bundesregierung bei internationalen Aufgaben sehr großzügig ist, aber dabei die niedrigen Einkommen in Deutschland vergisst.

Die Regierung Schröder (SPD, Grüne) hat durch die Erhöhung des Renteneintrittsalters die Renten faktisch massiv abgesenkt. Die Renten, bezogen auf das letzte Einkommen, sind im europäischen Vergleich sehr niedrig, obgleich das Land sehr reich ist.

Dazu kommt noch, dass die Belastungen des "kleinen" Mannes permanent erhöht werden. Deutschland hat durch gesetzliche Abgaben in Europa mittlerweile den höchsten Strompreis. An dieser Schraube drehen vor allem die SPD und die Grünen. Die Grünen indirekt, da sie permanent höhere Energiekosten fordern.

Ich beobachte bei nicht gut Situierten, dass man sich oft dieser Zusammenhänge bewusst ist, aber daraus keine Konsequenzen für die Wahl zieht.

Von der AfD würde ich mir als Stammwähler erwarten, dass sie die Belastungen bei den Energiekosten senkt, falls sie an einer Koalitionsregierung beteiligt wird. Das ist aber bei der langjährigen Diffamierungskampagne illusorisch.
76
Ein weiterer Kommentar von mir:
##
Zu Jakob 07:19 - Ich meine Besucher, die ich der linksgrünen Szene zuordnen würde. Menschen, die in aller Ruhe dem Geschichtslehrer Höcke zuhören wollten.
77
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/450-menschen-wollten-baerbock-sehen/19082021/
##
Als das politische Schwergewicht der AfD, der Gymnasiallehrer für Geschichte Höcke in Regenstauf war, hat ein Saal für 400 Personen nicht ausgereicht!

Zu Piedro 15:55 - Zitat: "Neun mal so viele Teilnehmer als bei der AfD. Ob Deutschland noch zu retten ist?"

Wenn ich mich richtig erinnere, haben 20 Stuhlreihen mit je 20 Stühlen für die Besucher nicht ausgereicht, als Herr Höcke 2018 im Aurelium gesprochen hat. Und das bei einem politisch gemischten Publikum.
78
Ein weiterer Kommentar von mir:
###
Die AfD wurde von Anfang an daran gehindert, die normalen Kanäle für die politische Information und Werbung zu nutzen!

Zu Jakob 09:39
Zitat: "Aber, dass statt der erhofften 300 gerade mal 50 Menschen gekommen sind, ist natürlich die Schuld der Medien, Gegendemonstranten oder sonst wem und niemals die der angeblich so demokratischen AfD, stimmt’s?"

So ist es weitgehend.
Die linksgrüne Szene, inklusive vieler Medien, ist aggressiv gegen die AfD eingestellt. Sie torpediert die normale Parteiarbeit der AfD. Das musste ich oft feststellen.
79
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/afd-wettert-gegen-zecken-abschaum-und-neger/17082021/
##
##
Die AfD ist eine demokratische und konservative Partei!

Zu Jakob 19:40
Zitat: "Ich weiß noch wie vor der regensburg-digital Sommerpause manche versucht haben die AfD als normale demokratische und konservative Partei zu verkaufen."

Es sind wohl die anderen Parteien, die sich nicht demokratisch verhalten, wenn sie die AfD diffamieren und drangsalieren. Insbesondere die SPD, die ja selbst in ihren Anfangsjahren diffamiert und drangsaliert wurde, versucht die AfD klein zu halten. Ich wünsche der AfD, dass sie sich, wie damals die SPD durchsetzt.

Die AfD sollte sich nicht provozieren lassen, sondern ihre politischen Positionen in aller Ruhe vortragen. Auch wenn der politische Gegner skrupellos ist, sollte man sich nicht aus der Ruhe bringen lassen.
80
Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/blog/bundesverfassunsgericht-entscheidet-wieder-einmal-gegen-die-afd-10085936/
##
Besonders gut sieht man an der Instrumentalisierung des Verfassungsschutzes gegen die größte Oppositionspartei im Bundestag die Untergrabung der Demokratie.

Der Geheimdienst Verfassungsschutz wurde mit der Einsetzung des neuen Chefs Haldenwang von den Regierungsparteien CDU/CSU und SPD gegen die größte Oppositionspartei im Deutschen Bundestag instrumentalisiert.

Aus der deutschen Geschichte und aus der Geschichte vieler anderer Länder ist dieses Verfahren der Unterdrückung politischer Opposition bekannt.

Insbesondere die SPD setzt der AfD mit unlauteren Mitteln seit deren Parteigründung zu.

Von der AfD wünsche ich mir als aktiver Sympathisant, dass sie weiterhin sachlich ihre politischen Positionen vorträgt und sich nicht unterkriegen lässt.

Hier habe ich unlängst mit acht Kommentaren eine Lanze für die AfD gebrochen:

https://www.regensburg-digital.de/streit-um-afd-teilnahme-ihk-sagt-kaisersaalgespraech-ab/05072021/

Immer sachlich und angenehm im Ton.
Seiten: 1 ... 6 7 [8] 9 10