Antworten

Achtung: Dieser Beitrag wird erst angezeigt, wenn er von einem Moderator genehmigt wurde.

Name:
E-Mail:

Bitte im Betreff eine aussagekräftige Überschrift und ä Ä ö als ae Ae oe usw. eingeben
Betreff:
Symbol:

Datei anhängen:
(Dateianhang löschen)
(mehr Dateianhänge)
Einschränkungen: 4 pro Antwort, maximale Gesamtgröße 192KB, maximale Individualgröße 128KB
Bitte beachten sie, dass keine Datei ohne Genehmigung eines Moderator angehängt wird.
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
Stadt in Bayern an der Donau ohne die ersten 2 Buchstaben:
(( 2999 plus 2 ) -3 ) und 100.000 + Zweihundertausend:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Joachim Datko
« am: 22.04.2022 - 17:02 »

Mein Kommentar: https://www.tagesspiegel.de/politik/mehr-von-putin-als-von-scholz-bekommen-ukraine-soll-mittlerweile-ueber-mehr-panzer-verfuegen-als-russland/28271140.html
##
Russland hat am 24.02.22 die Ukraine auf deren Staatsgebiet angegriffen. Die Ukraine sollte zu ihrer Verteidigung von uns weitgehend unterstützt werden, ohne dass wir schweres Kriegsgerät aus deutscher Produktion liefern. Die Position des Bundeskanzlers ist gut.

Insbesondere sollte man Drohnen und Raketen zur unmittelbaren Verteidigung liefern oder deren Beschaffung finanziell unterstützen.

Zur Schuldfrage:
Russland ist zurzeit eine Pseudodemokratie. Wir sollten die Tat nicht dem russischen Volk anlasten, sondern dem jetzigen Machtapparat.