Autor Thema: freiewelt.net - Wo hat Macron seine Millionen versteckt?  (Gelesen 177 mal)

Joachim Datko

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 491
Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/nachricht/wo-hat-macron-seine-millionen-versteckt-10088705/

##
Ich kenne das französische Steuerrecht nicht. Bei uns in Deutschland interessiert das Finanzamt das Vermögen nicht, sondern nur das Einkommen.

Zitat: "Denn obwohl Macron über viele Jahre mehrere Millionen Euro per Anno einsackte, gab er in seiner jüngsten Steuererklärung ein Vermögen von gerade einmal 500.000 Euro an.  Und so richten die Medien in Frankreich die Frage an ihn, wo die Millionen geblieben sind."

Ein einfaches Beispiel im deutschen Steuerrecht:

Jemand hat ein Vermögen von 10 Millionen Euro und 2021 Einnahmen von 500.000 Euro aus einem Angestelltenverhältnis.

Die 10 Millionen Euro Vermögen werden dem Finanzamt in Deutschland nicht angegeben, da es keine Vermögenssteuer gibt. In Frankreich gibt es eine Vermögenssteuer auf Immobilien.

Aus den 500.000 Euro Einnahmen wird in Deutschland die Einkommenssteuer unter Berücksichtigung von verschiedenen steuermindernden Aspekten wie z. B. Beiträgen zu Sozialversicherungen berechnet.

Und das Finanzamt kassiert mächtig ab.

Es bleiben nach Abzug der Sozialversicherungen und der Einkommenssteuer von 500.000 Brutto ungefähr 273.000 Euro netto übrig. Der Steueranteil beträgt ungefähr 213.000 Euro.

Deutschland hat ein sehr gutes Steuerrecht. Hohe Einkommen werden prozentual hoch besteuert und es bleibt trotzdem ein hoher Netto-Betrag übrig. Niedrige Einkommen werden prozentual niedrig besteuert. Es bleibt prozentual ein größerer Anteil vom Bruttogehalt übrig.
##