Autor Thema: freiewelt.net - Fracking-Gas aus den USA - die umweltfeindlicheste aller ...  (Gelesen 435 mal)

Joachim Datko

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 518
Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/blog/fracking-gas-aus-den-usa-die-umweltfeindlicheste-aller-alternativen-10088602/
##
Russland hätte weiterhin einen hohen Teil des deutschen Energiebedarfs decken können. Deutschland ist ein zahlungskräftiger Kunde. Wirtschaftlich gesehen ist die Invasion der Ukraine für Russland ein Bumerang.

Unser Ziel ist es, den Verbrauch an fossilen Energieträgern wie Erdgas zu reduzieren. Auf Dauer werden alle Lieferanten immer weniger liefern können.

Trotz der zum Teil hohen Kosten werden wir weiter in Richtung erneuerbare Energie gehen.

1) Ein Bekannter von mir hat dieser Tage eine Solaranlage mit einem 5 kWh Li-Speicher erhalten.

2) Bei uns in Burgweinting werden neue Einfamilienhäuser mit Luftwärmepumpen beheizt. Die Häuser sind sehr gut wärmeisoliert und haben zum Teil eine zusätzliche Holzheizung für die wenigen sehr kalten Tage.

3) Die Stadt Regensburg hat flächendeckend Bio-Tonnen eingeführt. Es bleibt jetzt kaum noch Restmüll. Aus dem Bio-Müll entsteht Bio-Gas und Kompost.

##
Elektroenergie wird zum großen Teil mit leistungsstarken Windkrafträdern erzeugt.

Stromerzeugung 2021 durch erneuerbare Energien:

Windenergie 23 %, Photovoltaik 9,9 %, Biomasse 8,8 %, ...

Stromerzeugung 2021 mit konventionellen Kraftwerken:

Braunkohle 20,2 %, Steinkohle 9,5 %, Kernenergie 13,3 %, Erdgas 10,5 %

Siehe: https://strom-report.de/strom/?msclkid=624cf408ada011ecb90e8d77deeb41fe

Erdgas ist bei der Stromerzeugung nur noch mit einem geringen Prozentsatz beteiligt.