Autor Thema: freiewelt.net - Das Zerstoerungswerk des Max Otte  (Gelesen 597 mal)

Joachim Datko

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 518
Mein Kommentar zu: https://www.freiewelt.net/blog/das-zerstoerungswerk-des-max-otte-10087803/
##
Davon kann die AfD sicherlich profitieren!

Zitat: "Politische Hasardeure können persönlich sehr sympathisch sein. Ich gebe zu, dass ich von Max Otte beeindruckt war."

Herrn Prof. Dr. Otte steht es frei sich von der AfD unterstützen zu lassen. Man muss nicht lebenslang in einer Partei bleiben und deren Entwicklungen mitmachen.

Ich selbst bin ein schnelllebiger Mensch. Mir sind Menschen sympathisch, die geistig eigenständig sind und sich auch wieder neu orientieren. Ich habe das beruflich häufig gemacht und bin damit gut gefahren.

Wer eine Partei verlässt, wird dadurch nicht zum politischen Hasardeur. Parteiräson wäre für mich persönlich völlig inakzeptabel.

Die AfD wurde anfänglich etwas spöttisch Professorenpartei genannt. Es gereicht ihr zur Ehre, wenn sie einen Professor für das Bundespräsidentenamt vorschlägt. Der griechische Philosoph Platon wünschte sich schon in den Anfangsjahren der Demokratie intelligente Menschen an die Staatsspitze. Damit hatte er recht.
« Letzte Änderung: 27.01.2022 - 17:01 von Datko »