Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 360 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Achtung: Dieser Beitrag wird erst angezeigt, wenn er von einem Moderator genehmigt wurde.

Name:
E-Mail:

Bitte im Betreff eine aussagekräftige Überschrift und ä Ä ö als ae Ae oe usw. eingeben
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
( 3017 -15 ) * 2:
Niederschlag im Sommer ohne ersten Buchstaben:
2 + 99 + 11000 =:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Datko
« am: 25.04.2014, 08:41 »

Mein Kommentar zu: http://www.srf.ch/kultur/gesellschaft-religion/die-ressourcen-der-60-bis-70-jaehrigen-werden-unterschaetzt

##

Lasst die Jungen nach vorne!

Junge Menschen können das Wissen alter Menschen, trotz aller Theorie, in der Regel nicht haben. Wir sollten den Jungen aber die Change geben, ihren Platz in der Gesellschaft zu finden. Auch die jetzigen Alten waren einmal jung und haben Anfängerfehler gemacht, waren unerfahren, wie der jetzige Nachwuchs. Insbesondere sollte man vermeiden, im Alter gut bezahlte Arbeitsplätze zu blockieren.