Autor Thema: Bitcoin und andere Strohfeuer  (Gelesen 369 mal)

Broom

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 3
Bitcoin und andere Strohfeuer
« am: 12.02.2018, 14:46 »
Hallo,

wollte gern mal wissen, ob jemand von euch den Bitcoin Hype mitgemacht hat und vielleicht sogar vor Weihnachten zu den Gewinnern zählte :)?
Mittlerweile bewegt sich der Kurs ja wieder in einer Abwärtsspirale und wird wohl auch nicht nochmal so durch die Decke gehen. Mit der neue Regierung
soll zudem eine neue Mietpreisbremse eingeführt werden, um die Immobilienpreise zu stabilisieren. Das dürfte sich zusätzlich negativ auf
Geldanlagen wie den Bitcoin auswirken. Dann werden nämlich alle wieder fleißig in Immobilien investieren. Momentan bleibt das ja nur den
Wohlbetuchten übrig.

Was macht ihr mit eurem Geld ? Die gute alte Socke? oder dann doch lieber den nächsten Hype mitnehmen!?

LG
« Letzte Änderung: 12.02.2018, 14:48 von Broom »

Joachim Datko

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2006
Re: Bitcoin und andere Strohfeuer
« Antwort #1 am: 13.02.2018, 09:22 »
Hallo,

wollte gern mal wissen, ob jemand von euch den Bitcoin Hype mitgemacht hat und vielleicht sogar vor Weihnachten zu den Gewinnern zählte :)?
Mittlerweile bewegt sich der Kurs ja wieder in einer Abwärtsspirale und wird wohl auch nicht nochmal so durch die Decke gehen.

Er ist zurzeit ein reines Spekulationsobjekt mit extrem starken Schwankungen. Wohin der Weg führt, kann man nur vermuten. Es wird jedenfalls Gewinner und Verlierer geben.

Mit der neue Regierung
soll zudem eine neue Mietpreisbremse eingeführt werden, um die Immobilienpreise zu stabilisieren. Das dürfte sich zusätzlich negativ auf
Geldanlagen wie den Bitcoin auswirken. Dann werden nämlich alle wieder fleißig in Immobilien investieren. Momentan bleibt das ja nur den
Wohlbetuchten übrig.

Die Regierungsbildung ist noch nicht in "trockenen Tüchern". Die Wohneigentumsquote ist in Deutschland im Vergleich zu den anderen europäischen Ländern niedrig. Gegen ein Ansteigen sprechen zurzeit die ausgelasteten Kapazitäten am Bau und die vielen Auflagen durch Gesetze und Verordnungen. Mit der Mietpreisbremse und den Investitionen in Immobilien dürfte der Wert des Bitcoins kaum korrelieren. 

Was macht ihr mit eurem Geld ? Die gute alte Socke? oder dann doch lieber den nächsten Hype mitnehmen!?
LG

Das ist eine Frage zum eigenen Charakter.
Wer nicht spekuliert ärgert sich später eventuell über entgangene Gewinne, wer spekuliert ärgert sich eventuell über den Verlust seines Einsatzes.
« Letzte Änderung: 13.02.2018, 09:28 von Joachim Datko »
Joachim Datko - Physiker, Philosoph
Forum für eine faire, soziale Marktwirtschaft
http://www.monopole.de

Dixon

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 5
Re: Bitcoin und andere Strohfeuer
« Antwort #2 am: 19.02.2018, 11:23 »
Naja der Bitcoin wurde auch durch die mediale Berichterstattung unheimlich gepusht. Ich glaube ehrlich gesagt nicht,
dass das in der Form nochmal passieren wird. Ich habe den Hype damals aber nicht mitgemacht. Geldanlagen mit solchen
Schwankungen und dem Risiko des Totalverlustes sind in meinen Augen nur Zockerei. Mit Sparen und längerfristiger Planung
hat das doch alles nichts zu tun.

Der Königsweg ist sicherlich das Kapital in verschiedene Anlagen zu streuen. Da kann natürlich auch mal was dabei sein,
wo das Risiko etwas höher ist, allerdings sollte der Großteil in sichere Sachen investiert werden. Das können Immobilien sein,
Aktien von etablierten Unternehmen, Gold oder meinetwegen auch der Sparbrief.

Der einfachste Einstieg ist sicherlich Gold. Die Kursentwicklung ist schnell zu überblicken und man kann mit kleinen Beträgen einsteigen.
Ein Gegenwert wird immer vorhanden sein. Noch mehr Infos dazu gibts hier.