Autor Thema: Photovoltaik wie in der Fabel vom Zug der Lemminge  (Gelesen 3037 mal)

Datko

  • Administrator
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3053
Mein Kommentare zu: http://www.regensburg-digital.de/umweltschutz-geht-durch-den-geldbeutel/01032012/

***

Zitat: “Man sagt: Liebe geht durch den Magen, analog kann man sagen: Umweltschutz geht durch den Geldbeutel.”

So werden die Menschen mit dem Argument Umweltschutz ausgebeutet:

http://www.monopole.de/erneuerbare-energien/arme-zahlen-wohlhabenden-photovoltaik-gewinne/


***

Zu 01.03.12 14:44

Die Wohnnebenkosten sind ein Eldorado für Abzocker. Ohne die vielen Abkassierer wären unsere Wohnnebenkosten wesentlich geringer.

Meiner Ansicht nach ist es bei der Photovoltaik wie in der Fabel vom Zug der Lemminge, es laufen so viele in die selbe Richtung, dass der Einzelne die falsche Richtung nicht mehr erkennt.

Den Arbeitnehmern in der deutschen Solarindustrie sind mittlerweile die Augen weit aufgegangen.

Den Investoren in der deutschen Solarindustrie sind mittlerweile die Augen weit aufgegangen.

Subventionen setzen die Regelungsfunktion des Geldes außer Kraft und führen oft zu fatalen Fehlinvestitionen.

Joachim Datko – Physiker, Philosoph
Forum für eine faire, soziale Marktwirtschaft

***

Zu 02.03.2012 - 20.51
Zitat: "Dagegen sind die zusätzlichen 4,2 C/kWh durch das EEG “Peanuts”, ..."

So werden die Bürger für dumm verkauft, egal wo man sie finanziell massiv rupft, immer wieder heißt es, es wären nur "Peanuts".

Hier meine Sicht der Wohnnebenkosten und die dahinter stehenden Abkassier-Systeme:

- Strom ( Fotovoltaik, lokale Energieversorger )
- Erdgas ( lokale Energieversorger )
- Schornsteinfeger
- Wasser ( lokale Versorger )
- Grundsteuer
- "Rundfunkgebühren"
- ...

Hierzu mehr unter: www.monopole.de

***

Zu 04.03.2012 - 19:33

Ich zahle 19,7 Cent pro kWh, die Subvention beträgt 4,2 Cent, keine “Peanuts”.

Subventionen sind in der Regel schädlich. Die deutschen Solarproduzenten brechen gerade zusammen. Die Arbeitnehmer verlieren den Arbeitsplatz, die Investoren das eingesetzte Geld.

Zitat: "Keine Antwort zu ihrer verschwiegenen Belastungs-Befreiung der stromfressenden Industrie ist auch eine! "

Je mehr man die Industrie belastet, desto größer ist die Gefahr, dass Produktionen und Arbeitsplätze verlagert werden.
« Letzte Änderung: 04.03.2012, 22:06 von Datko »
Joachim Datko - Physiker, Philosoph
Forum für eine faire, soziale Marktwirtschaft
http://www.monopole.de