Autor Thema: news4teachers.de Weltlehrertag: Lehrervertreter fordern mehr Anerkennung u. ...  (Gelesen 1465 mal)

Datko

  • Administrator
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3028
Mein Kommentar zu: http://www.news4teachers.de/2014/10/bllv-geringschaetzung-der-lehrer-ist-unangemessen-und-kontraproduktiv/

##

Zitat: "[...] den Eltern war es wichtiger, darüber bestimmen zu können, ob ihr Nachwuchs nun das Gymnasium besuchen darf, als darüber mitzubestimmen, welche Inhalte im Unterricht bis zum Abitur behandelt werden sollen und welche Fähigkeiten und Fertigkeiten für das Erlangen bestimmter Bildungsabschlüsse überprüfbar vorhanden sein müssen."

Nur ein sehr geringer Teil der Eltern kann aus der eigenen Erfahrung beurteilen, welche Kenntnisse wichtig sind.

Die spätere Berufstätigkeit ist oft nicht an besondere Eingangsvoraussetzungen gebunden. Ich habe in meinem Berufsleben viele Menschen kennengelernt, deren Zeugnisse eigentlich unzureichend für die Tätigkeit waren, die sie brillant ausführten. Für die Betriebe ergab sich damit häufig der Vorteil, mit einem relativ moderaten Gehalt sehr zufriedene und treue Mitarbeiter zu beschäftigen.

Mein Tipp: Religionsunterricht sollte abgeschafft werden, er ist kontraproduktiv. Ich bin gerne bereit, dies ausführlich zu erläutern.
« Letzte Änderung: 06.10.2014, 07:08 von Datko »
Joachim Datko - Physiker, Philosoph
Forum für eine faire, soziale Marktwirtschaft
http://www.monopole.de

Harry Haller

  • Gast
Es ist unverständlich, dass Religion in Schulen und Kindergärten staatlich gefördert wird! Leider scheint es keine wirkliche (wirksame) Initiative dagegen zu geben!
http://www.direktzu.de/kanzlerin/messages/56735?order=rank&sorting=desc
« Letzte Änderung: 20.10.2014, 09:15 von Datko »