Autor Thema: freiewelt.net - Kirchengemeinde entfernt Gefallenen­denkmal  (Gelesen 1250 mal)

Datko

  • Administrator
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3022
Meine Kommentare zu: http://www.freiewelt.net/nachricht/kirchengemeinde-entfernt-gefallenenshydenkmal-10066185

###

Aus einem alten Volkslied.

Nur ¦:immer langsam voran,:¦
dass die Krähwinkler Landwehr nachkommen kann.
An der Katzbach verloren wir kein'n einzigen Mann,
das macht, wir kamen nach der Schlacht erst an.

Es gibt zu viele schießwütige Menschen. Der Deutsche Schützenbund hatte 2015 ungefähr 1,4 Millionen Mitglieder. Sie stellen für die Gesellschaft auch in Friedenszeiten eine Gefahr dar.

###

05.04.2016 - 10:47

Die vielen Sportschützen sind eine latente Gefahr für die Gesellschaft!

Zu Gert K. und Dirk S

Ich habe nachfolgend Amokläufe in Deutschland mit einer Verbindung zu Schützenvereinen zusammengestellt.

- 16-jährige Amokschütze [...] 1999 – Blutbad in Bad Reichenhall
(Vater war Mitglied bei den Sportschützen)

- in Brannenburg tötet im 16. März 2000 der 16-jährige Michael F. …
(Vater gehörte drei Schützenvereinen an)

- Erfurt, Robert S. (06.2002 16 Morde) ( Waffen, die Pump-Gun, Revolver, legal. Er gehörte zwei Erfurter Schützenvereinen an )

- Amoklauf von Winnenden (16 Tote 03.2009)
(Vater – Mitglied in einem Schützenverein – 16 legale Schusswaffen)

###

Ein zumindest minimaler passiver Widerstand ist meist machbar!

Zu edi frank 16:19 "Schon oft wurde ich im Eu Raum gefragt was mit uns Deutschen nicht stimmt! Wir gedenken nicht all Jenen die in den Krieg ziehen MUSSTEN."

Viele deutsche Soldaten sind mit Hurra in den Zweiten Weltkrieg gezogen und haben skrupellos gemordet.
Joachim Datko - Physiker, Philosoph
Forum für eine faire, soziale Marktwirtschaft
http://www.monopole.de