Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 360 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Achtung: Dieser Beitrag wird erst angezeigt, wenn er von einem Moderator genehmigt wurde.

Name:
E-Mail:

Bitte im Betreff eine aussagekräftige Überschrift und ä Ä ö als ae Ae oe usw. eingeben
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
( 3017 -15 ) * 2:
Niederschlag im Sommer ohne ersten Buchstaben:
2 + 99 + 11000 =:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Datko
« am: 11.02.2012, 20:44 »

Mein Kommentar zu: http://www.regensburg-digital.de/lohndumping-per-werkvertrag-mit-universitarer-anleitung/06022012/

***

Zu "Gondrino ... um 12:37 Uhr :
 ... Konsumenten, die “billig, billig” schreien.
... Letztendlich sind aber die Betroffenen selbst schuld, weil sie diese Politiker wählen ... ."
***

"Billig" ist vor allem für die "Armen" wichtig. Davon haben auch die Geringverdiener etwas. Viele Menschen sind nicht in der Lage sorgsam mit Geld umzugehen. Oft macht es auch Mühe etwas günstiges zu besorgen, wenn man z.B. relativ günstig "Strom" und/oder Erdgas haben möchte, dann ist das mit Aufwand verbunden.
Beispiel: http://www.monopole.de/elektrische-energie/%27strom%27-anbieter-wechseln/

Es ist leider ein großer Nachteil der repräsentativen Demokratie, dass die Repräsentanten die Wähler oft hinters Licht führen.