Autor Thema: regensburg-digital.de - Armut: Kein Thema für Regensburgs Stadtpolitik?  (Gelesen 551 mal)

Joachim Datko

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2956
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/armut-kein-thema-fuer-regensburgs-stadtpolitik/18042018/#comments

###

Förderung des Wohneigentums!

Alle Vorstellungen Mietzahlungen erträglich zu machen, so wichtig sie sind, haben den Nachteil, dass die Menschen weiter abhängig bleiben. Man denke an die kritisierten Mieterhöhungen der Stadtbau-GmbH Regensburg.

Es gibt eine üble Sondersteuer auf den Erwerb von Wohneigentum, die Grunderwerbsteuer. Die Bundesländer sollten einen ausreichenden Freibetrag für eigene Wohnzwecke gewähren. Eine Erhöhung der Quote des Wohneigentums würde zu einer Entlastung auf dem Mietmarkt führen.

Grunderwerbsteuer nach Bundesländern:
https://kapitalanlageimmobilien.net/fileadmin/user_upload/tpl-kapitalanlageimmobilien/images-news/grunderwerbsteuer-2016.jpg

In den anderen europäischen Ländern ist, bis auf die Schweiz, die Quote des Wohneigentums wesentlich größer als in Deutschland.
Siehe z. B. https://de.irefeurope.org/SITES/de.irefeurope.org/local/cache-vignettes/L1200xH630/arton1255-755da.png?1508245269
Joachim Datko - Physiker, Philosoph
Forum für eine faire, soziale Marktwirtschaft
http://www.monopole.de