Autor Thema: Subventions - Horror  (Gelesen 3016 mal)

Datko

  • Administrator
  • Sr. Mitglied
  • *****
  • Beiträge: 3028
Subventions - Horror
« am: 07.01.2012, 10:17 »
Mein Forums-Beitrag unter: http://forum.digitalfernsehen.de/forum/df-newsfeed/294508-zwei-drittel-der-polen-zahlen-keine-rundfunkgebuehren-2.html#post5145072

Zitat:
Zitat von besserwisser Beitrag anzeigen
Es wird Zeit, daß jeder eine Smartcard erhält, welche bei GEZ-Bezahlung (Lastschrift oder Prepaid) freigeschaltet wird.
Nachrichtensendungen unverschlüsselt. Der Rest verschlüsselt mit Hintergrund-Radio-Progamm. So ähnlich wie bei ORF2 (Einblendung Ersatzprogamm/Videotext).
Alles schön verbrauchsabhängig.Pro TV eine Smartcard notwendig.Keine Familien-Flatrate.



Das würde dem öffentlichen Rundfunk wesentlich weniger Einnahmen bringen. Nur wenn möglichst alle abkassiert werden kann man wie die Made im Speck leben.

Ähnliches gilt für viele weitere Bereiche:

- Die großen christlichen Kirchen
Erinnern Sie sich noch an den r.-k. Bischof Mixa, er erhielt monatlich 8.000 € Gehalt vom bayerischen Kultusministerium.

- Die deutschen Bezirksschornsteinfeger
Bei modernen Heizungen meist nutzlos. Dr. Dr. Horst Poller von Haus & Grund Württemberg hat die Schornsteinfeger ein Symbol für nutzlose Beschäftigung, für Monopolisten und für Lobbyisten genannt.

- Die Subventions-Bauern in Europa

- ...
Joachim Datko - Physiker, Philosoph
Forum für eine faire, soziale Marktwirtschaft
http://www.monopole.de