Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 360 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.

Achtung: Dieser Beitrag wird erst angezeigt, wenn er von einem Moderator genehmigt wurde.

Name:
E-Mail:

Bitte im Betreff eine aussagekräftige Überschrift und ä Ä ö als ae Ae oe usw. eingeben
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
( 3017 -15 ) * 2:
Niederschlag im Sommer ohne ersten Buchstaben:
2 + 99 + 11000 =:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Datko
« am: 17.10.2010, 11:34 »

Mein Kommentar zu:
http://diepresse.com/home/kultur/medien/601125/index.do?_vl_backlink=/home/kultur/medien/index.do

==========================================================================

Beuten die öffentlichen Rundfunkanstalten die Bevölkerung aus?

Die öffentlichen Rundfunkanstalten bieten weit mehr als eine Grundversorgung der Bevölkerung.

Eigentlich braucht man sie nicht, das Angebot am Medienmarkt ist gigantisch.

Wir sollten den Einfluss der Rundfunkanstalten reduzieren, leider sind zu wenige Menschen bereit sich gegen die öffentlichen Rundfunkanstalten zu wehren.

Fragen und Diskussion gerne auch unter http://www.monopole.de/forum/index.php#1

Joachim Datko - Ingenieur, Physiker
Forum für eine faire, soziale Marktwirtschaft
Portal: www.monopole.de
Autor: Datko
« am: 17.10.2010, 11:32 »

Machen Sie mit, schreiben Sie, was Sie von den öffentlichen Rundfunkanstalten und der Zwangsfinanzierung halten.