Autor Thema: Der Papst kommt... und flieht wieder nach Hause  (Gelesen 1565 mal)

Ungläubiger

  • Gast
Der Papst kommt zu seinem Abschiedsbesuch, er ist mit seinem Latein am Ende.
Auch wenn die unglaubwürdige Bild eine riesengroßes Plakat aufhängt, täuscht
das nicht über den Sinneswandel der Gläubigen und anderen denkenden
Menschen hinweg. Der Stellvertreter Gottes auf Erden hat alles verspielt, kein
Vertrauen, kein Glauben, nur Starrsinn und Engstirnigkeit und eine erbärmliche
Angst, noch mehr Schäfchen zu verlieren. Was soll er denn seinem Gotte noch sagen.... 

TWMueller

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 471
  • Freiheit heißt, entscheiden können.
    • SchornsteinFegerRechts-Reform
Re: Der Papst kommt... und flieht wieder nach Hause
« Antwort #1 am: 21.09.2011, 18:43 »
Leider wieder nur BLAH-BLAH.

Wo bleiben denn mal wirkliche, nachvollziehbare und belegbare Argumente ?
Und wo sind die VERBESSERUNGSVORSCHLÄGE ?
Thomas W. Müller
Tel.: (06134) 564620
Mail: politik@twmueller.de
(Ich freue mich immer über persönliche Kontakte)