Autor Thema: Über die Vorzüge des Rauchens  (Gelesen 1837 mal)

Ungläubiger

  • Gast
Über die Vorzüge des Rauchens
« am: 08.10.2013, 15:54 »
Liebe Raucher und Todessuchende, höret auf einen nichtrauchenden Atheisten:
der Rauchertod durch furchtbares Ersticken ist grausam.
Es ist nicht leicht mit anzusehen, wenn ein Raucher keine Luft mehr bekommt,
die Augen voller Angst aus den Augenhöhlen hervortreten. Jedes Wort wird erstickt
und endet mit einem verzweifelten Keuchen.
Kein Mensch von der Raucherinnung steht dem um Luft ringenden Raucher bei,
kein Jesulein hält die Hand und auch die Nähe Gottes ist nicht spürbar.
Der Vorzug des Rauchens: man kann noch umkehren, wenn die Lunge nicht schon ein
schwarzes Loch ist. Mein Vater starb mit 64 einen elenden Rauchertod. Bei der Obduktion
war eine total schwarze Lunge zusehen, wie in alter Kamin.
Und wie alt bis du???
Ähnlichkeiten mit dem Christentum sind gewollt und nicht zufällig. Auch hier ist Umkehr angesagt. Amen.

TWMueller

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 471
  • Freiheit heißt, entscheiden können.
    • SchornsteinFegerRechts-Reform
Re: Über die Vorzüge des Rauchens
« Antwort #1 am: 08.10.2013, 22:05 »
Endlich kann ich [Ungläubiger] sogar mal größtenteils zustimmen: RAUCHEN ist gesundheitsschädlich. Allein der kleine Seitenhieb am Ende, bei dem Rauchen und Glauben gleich gesetzt werden, wäre nicht nötig gewesen.

Als Raucher verstehe ich, dass Andere mich INFORMIEREN und WARNEN wollen. Für mich ist die Grenze der FREIHEIT jedoch dann erreicht, wenn mir GUTMENSCHEN vorschreiben wollen, welches RISIKO ICH FÜR MICH eingehen darf. Ich beanspruche auch ein RECHT ZUR UNVERNUNFT.

Wenn ich auf mein bisheriges Leben zurückblicke, so waren fast alle Momente, an die ich mich gerne erinnere, solche, die nicht unbedingt VERNÜNFTIG waren. Ja, ich würde sogar sagen, dass jegliche Lebensqualität gerade dadurch zustande kommt, dass der Mensch kein rein "vernünftiger" Roboter ist.

Wenn [Ungläubiger] somit vor dem RAUCHEN warnt, so wünsche ich ihm und Anderen, dass Mancher vielleicht ins Zweifeln kommt und sich zu einer gesunderen Lebensweise entschließt. Denjenigen, die dennoch ANDERS leben wollen, darf deren SELBSTBESTIMMUNG jedoch nicht beschnitten werden.
« Letzte Änderung: 08.10.2013, 22:07 von TWMueller »
Thomas W. Müller
Tel.: (06134) 564620
Mail: politik@twmueller.de
(Ich freue mich immer über persönliche Kontakte)