Antworten

Achtung: In diesem Thema wurde seit 360 Tagen nichts mehr geschrieben.
Sollten Sie Ihrer Antwort nicht sicher sein, starten Sie ein neues Thema.
Name:
E-Mail:

Bitte im Betreff eine aussagekräftige Überschrift und ä Ä ö als ae Ae oe usw. eingeben
Betreff:
Symbol:

Datei anhängen:
(Clean Attachment)
(mehr Dateianhänge)
Einschränkungen: 4 pro Antwort, maximale Gesamtgröße 32768KB, maximale Individualgröße 16384KB
Bitte beachten sie, dass keine Datei ohne Genehmigung eines Moderator angehängt wird.
Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
( 3017 -15 ) * 2:
Niederschlag im Sommer ohne ersten Buchstaben:
2 + 99 + 11000 =:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Joachim Datko
« am: 15.10.2018, 05:51 »

2018 gibt es zwei Landtagswahlen. Addiert man die Gewinne und Verluste, zeigt sich, dass die Linksparteien (SPD, Grüne und Linke) verlieren, während die bürgerlichen Parteien auf der Gewinnerstraße sind (CDU/CSU, AfD, FDP und FW) sind. 

14.10.2018 Bayern:
Linkes Lager -0,9 % (SPD 9,7 %: -10,9 %; Grüne 17,5 %: +8,9 %; Linke 3,2 %: + 1,1 %)
Bürgerliches Lager +4,1 %   (AfD 10,2 %: +10,2 %; CSU 37,2 % -10,5 %; FW 11,6 %: +2,6 %; FDP 5,1 %: +1,8 %)

28.10.2018 Hessen:
Linkes Lager
Bürgerliches Lager