Antworten

Achtung: Dieser Beitrag wird erst angezeigt, wenn er von einem Moderator genehmigt wurde.

Name:
E-Mail:

Bitte im Betreff eine aussagekräftige Überschrift und ä Ä ö als ae Ae oe usw. eingeben
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
( 3017 -15 ) * 2:
Niederschlag im Sommer ohne ersten Buchstaben:
2 + 99 + 11000 =:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Joachim Datko
« am: 09.02.2020, 14:43 »

Mein Kommentar zu: https://www.welt.de/politik/deutschland/article205717469/Thueringen-AfD-laesst-sich-durch-moralische-Entruestung-nicht-erschuettern.html
##
Ich bin sehr froh, dass wir die AfD haben.

Zitat: "Es ist ja völlig richtig: FDP und CDU hätten nicht tun dürfen, was sie in Erfurt getan haben. Zur Erklärung haben sie nur die Wahl zwischen Dummheit und bösem Willen. "

Der Ministerpräsident wurde regelgerecht von den zuständigen Abgeordneten gewählt. Der massive politische Druck auf ihn zurückzutreten war undemokratisch. CDU, Link, SPD, Grüne und FDP haben ein demokratisches Wahlergebnis zunichtegemacht, was ein schwerer Fehler ist.

Den AfD-Abgeordneten war es völlig freigestanden, den Kandidaten der FDP zu wählen.

Auch die in der DDR sozialisierte Bundeskanzlerin hatte keinen Respekt vor der Entscheidung des Thüringer Parlaments.