Antworten

Achtung: Dieser Beitrag wird erst angezeigt, wenn er von einem Moderator genehmigt wurde.

Name:
E-Mail:

Bitte im Betreff eine aussagekräftige Überschrift und ä Ä ö als ae Ae oe usw. eingeben
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
( 3017 -15 ) * 2:
Niederschlag im Sommer ohne ersten Buchstaben:
2 + 99 + 11000 =:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Joachim Datko
« am: 08.02.2020, 13:59 »

Mein Kommentar zu: https://twittersmash.com/news/afd-hilfstruppe-oder-basisbewegung/
##
In Thüringen haben die zuständigen Abgeordneten regelgerecht einen Ministerpräsidenten gewählt. Die AfD ist immerhin die zweitstärkste Kraft in Thüringen und ist völlig frei in ihrer Wahlentscheidung, so wie es alle Abgeordneten des Landtags sind.

Der massive Druck auf die Abgeordneten der CDU und FDP ist antidemokratisch. Die Gefahr kommt von links.

Das Wahlergebnis sollten die "Alt-Parteien" und der links-grüne Zeitgeist respektieren.

In Thüringen haben die bürgerlichen Parteien AfD, CDU und FDP die Landtagswahl gewonnen. Das bürgerliche Lager hat 50,2 % der Stimmen erhalten. Das linke Lager (Linke, SPD, Grüne) hat nur 44,4 % erhalten, es hat keinen Anspruch auf das Amt des Ministerpräsidenten.

Die Wahl eines FDP-Kandidaten geht in Ordnung.