Autor Thema: tagesspiegel.de - Falsche Vergleiche Historische Begriffe wie "Faschismus" ...  (Gelesen 71 mal)

Joachim Datko

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 3144
Mein Kommentar zu: https://www.tagesspiegel.de/politik/falsche-vergleiche-historische-begriffe-wie-faschismus-werden-immer-wieder-auf-die-afd-angewandt/25642456.html#kommentare
##
Die AfD ist eine harmlose bürgerliche Partei. Sie wurde anfangs sogar etwas spöttisch Professorenpartei genannt.

Zitat: "Elemente eines Führerkults lassen sich allerdings bei Björn Höcke beobachten, dessen Flügel in der Partei an Einfluss gewinnt und den das Bundesamt für Verfassungsschutz gerade als „erwiesen extremistische Bestrebung“ zum „Beobachtungsfall“ hochgestuft hat."

Herr Höcke ist Gymnasiallehrer für Geschichte. Seine Aussagen zu gesellschaftlichen Problemen beruhen auf einem breiten Hintergrundwissen und werden sachlich vorgetragen. Der Verfassungsschutz wurde durch die Einsetzung eines regierungshörigen Chefs instrumentalisiert.

Zitat: "Einen „Hauch von Weimar“ vermeinte der FDP-Politiker Gerhart Baum nach der Wahl des Liberalen Thomas Kemmerich zum thüringischen Ministerpräsidenten mit Stimmen von CDU und AfD zu spüren. "

Bei der Wahl des Ministerpräsidenten in Thüringen hat die AfD als einzige Partei das erste und regelkonforme Wahlergebnis akzeptiert. Die anderen Parteien haben den gewählten Ministerpräsidenten zum Rücktritt gedrängt und noch einmal wählen lassen. Regierungschef ist jetzt der Verlierer der ersten Wahl.
Joachim Datko - Physiker, Philosoph
Forum für eine faire, soziale Marktwirtschaft
http://www.monopole.de