Autor Thema: pro-medienmagazin.de - Migrations- und Genderdebatte „Verflechtung von ...  (Gelesen 249 mal)

Joachim Datko

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2962
Mein Kommentar zu: https://www.pro-medienmagazin.de/kultur/veranstaltungen/2019/06/23/verflechtung-von-rassismus-und-feminismus/

##

Die AfD ist eine respektable Partei! In der Anfangsphase wurde sie sogar etwas spöttisch Professoren-Partei genannt.


Ich kann der AfD nur empfehlen, sich mehr dem naturwissenschaftlichen Weltbild zuzuwenden. Insbesondere sollte sie sich nicht den großen christlichen Kirchen anbiedern.
Joachim Datko - Physiker, Philosoph
Forum für eine faire, soziale Marktwirtschaft
http://www.monopole.de

Joachim Datko

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2962
Ein weiter Kommentar von mir: zu Corax

Unser Wohlstand beruht weitgehend auf den Ergebnissen naturwissenschaftlicher Erkenntnisse.

Die Gottesvorstellung der abrahamitischen Religionen ist aus der vorwissenschaftlichen Zeit, als man nicht erklärbare Phänomene Geistern und Göttern zuschrieb. Sie kommt aus der Lebenswelt von Hirtenvölkern (Beduinen). Religionen erschöpfen sich in der Wiederholung von Riten. Man denke z. B. an das christliche Kirchenjahr.
Joachim Datko - Physiker, Philosoph
Forum für eine faire, soziale Marktwirtschaft
http://www.monopole.de

Joachim Datko

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2962
Ein weiterer Kommentar von mir:

##

Zu Michael

Zitat: " Physiker Hans Peter Dürr, Isaak Newton, Gregor Mendel, usw. waren Wissenschaftler die an Gott glauben oder geglaubt haben. "

Früher wurden die Menschen bei uns von klein auf religiös indoktriniert. Selbst der r.- k. Papst Joseph Ratzinger war nicht aus freien Stücke gläubig, sondern wurde am Tage der Geburt getauft und religiös indoktriniert. Von mir verlangte noch ein als Lehrer (Religionslehrer) getarnter katholischer Priester, dass ich die katholischen Heiligen aufzähle.
Joachim Datko - Physiker, Philosoph
Forum für eine faire, soziale Marktwirtschaft
http://www.monopole.de