Antworten

Achtung: Dieser Beitrag wird erst angezeigt, wenn er von einem Moderator genehmigt wurde.

Name:
E-Mail:

Bitte im Betreff eine aussagekräftige Überschrift und ä Ä ö als ae Ae oe usw. eingeben
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
( 3017 -15 ) * 2:
Niederschlag im Sommer ohne ersten Buchstaben:
2 + 99 + 11000 =:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Joachim Datko
« am: 09.02.2020, 10:29 »

Ein weiterer Kommentar von mir:
##
Die Wahl ist ordnungsgemäß abgelaufen und war geheim. Es bestand keinerlei Grund, die Wahl abzulehnen.

Zitat: "Ein liberaler Demokrat macht mit der selbsternannten "Alternative" keine gemeinsame Sache."

Was man macht und was man nicht macht, ist für Abgeordnete keine Vorgabe, sie sind frei in ihrer Wahlentscheidung. Das gilt auch für die Annahme der Wahl.

Bei uns ist mittlerweile die politische Meinungsfreiheit unter die Räder des links-grünen Zeitgeistes geraten.
Autor: Joachim Datko
« am: 09.02.2020, 05:39 »

Mein Kommentar zu: https://www.merkur.de/politik/thueringen-umfragen-neuwahl-prognosen-kemmerich-afd-fdp-cdu-spd-landtag-mohring-zr-13527850.html#idAnchComments
##
Der erzwungene Rücktritt des regelgerecht vom Thüringer Parlament gewählten Ministerpräsidenten ist ein Fiasko für die Demokratie!

Der Rücktritt wurde durch massiven politischen Druck der "Alt-Parteien" CDU, Linke, Grüne und SPD erzwungen. Man kann nicht wählen, bis das Ergebnis den "Blockparteien" passt.

Ich bin froh, dass es die AfD gibt.