Autor Thema: merkur.de - AfD-Chef Gauland will Verfassungsschutz abschaffen  (Gelesen 114 mal)

Joachim Datko

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2519
Mein Kommentar zu: https://www.merkur.de/politik/afd-chef-alexander-gauland-mit-gravierender-forderung-unterstuetzung-fuer-hoecke-zr-11772863.html#idAnchComments

##

Die AfD ist eine respektable Partei! In der Anfangsphase hat man sie sogar etwas spöttisch Professoren-Partei genannt.

Der Verfassungsschutz hat sich mit dem neuen Präsidenten in die politische Auseinandersetzung zum Nachteil der AfD eingemischt. Die politischen Anliegen der AfD sind berechtigt, insbesondere der Widerstand gegen die massive Einwanderung aus Afrika und dem Nahen Osten.

Ich wünsche der AfD für die Wahlen in diesem Jahr viel Erfolg. Die AfD hat bei den fünf Landtagswahlen 2017/2018 und bei der Bundestagswahl den jeweils höchsten Stimmenzuwachs gehabt: Saarland: AfD +6,2 %; Schleswig-Holstein: AfD +5,9 %; Nordrhein-Westfalen: AfD +7,4 %; Bundestagswahl: AfD +7,9 %; Bayern: AfD +10,2 %; Hessen: AfD +9,1 %.

Das sich der deutsche Verfassungsschutz am Gymnasiallehrer für Geschichte, Herrn Höcke, "festbeißt", ist bedenklich. Seine Interpretation des Zeitgeistes ist weitestgehend richtig, Herr Höcke hat recht.

Joachim Datko - Physiker, Philosoph
Forum für eine faire, soziale Marktwirtschaft
http://www.monopole.de