Autor Thema: l-iz.de Sind die Ostdeutschen zu doof für Demokratie oder ist ihr Misstrauen ..  (Gelesen 55 mal)

Joachim Datko

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 2720
Mein Kommentar zu: https://www.l-iz.de/leben/gesellschaft/2019/08/Sind-die-Ostdeutschen-zu-doof-fuer-Demokratie-oder-ist-ihr-Misstrauen-berechtigt-290324

##
Die AfD hat weitestgehend recht!

Zitat: "Man kann das Aufkommen der AfD im Osten auch so interpretieren: Sie erfüllt irgendwie ein Bedürfnis nach klarer Abgrenzung, für einige wohl auch nach deutlichen Aussagen, egal, welcher Unfug inhaltlich dahintersteht."

Die AfD wurde anfänglich sogar etwas spöttisch Professoren-Partei genannt. Ich habe bei Wahlkampfveranstaltungen schon Prof. Meuthen, Frau Dr. Weidel, Herrn Boehringer (den Autor von "Holt unser Gold heim") und den Gymnasiallehrer für Geschichte, Herrn Höcke gehört. Welche andere Partei kann da fachlich mithalten?

Für mich ist insbesondere wichtig, dass sich die AfD gegen die massive Einwanderung aus Afrika und dem Nahen Osten stemmt.

Ich bin gerne bereit, eine Lanze für die AfD zu brechen.
Joachim Datko - Physiker, Philosoph
Forum für eine faire, soziale Marktwirtschaft
http://www.monopole.de