Antworten

Achtung: Dieser Beitrag wird erst angezeigt, wenn er von einem Moderator genehmigt wurde.

Name:
E-Mail:

Bitte im Betreff eine aussagekräftige Überschrift und ä Ä ö als ae Ae oe usw. eingeben
Betreff:
Symbol:

Verifizierung:
Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein
Buchstaben anhören / Neues Bild laden

Geben Sie die Buchstaben aus dem Bild ein:
( 3017 -15 ) * 2:
Niederschlag im Sommer ohne ersten Buchstaben:
2 + 99 + 11000 =:

Shortcuts: mit Alt+S Beitrag schreiben oder Alt+P für Vorschau


Zusammenfassung

Autor: Joachim Datko
« am: 08.02.2020, 08:36 »

Mein Kommentar zu: https://www.come-on.de/luedenscheid/nach-skandal-wahl-thueringen-empoerung-quer-durch-parteien-luedenscheid-13528536.html#idAnchComments
##
In Thüringen haben die zuständigen Abgeordneten regelgerecht einen Ministerpräsidenten gewählt. Die AfD ist immerhin die zweitstärkste Kraft in Thüringen und ist völlig frei in ihrer Wahlentscheidung.

Das Wahlergebnis sollten die "Alt-Parteien" und der links-grüne Zeitgeist respektieren.

Es wird in Deutschland wieder auf übelste Art versucht, eine Einheitsmeinung durchzusetzen. Die Gefahr kommt aus der linken Ecke.

Zitat: "Das Foto, auf dem AfD-Rechtsaußen Björn Höcke dem Ministerpräsidenten gratuliert, sei „unsäglich“."

Immerhin ist Herr Höcke Gymnasiallehrer für Geschichte. Seine Interpretation des links-grünen Zeitgeistes ist richtig. Seine Warnung vor einer Völkerwanderung aus Afrika nach Deutschland ist berechtigt.

Joachim Datko – Physiker, Philosoph