Autor Thema: idowa.de - Zwischenfall bei Infostand: AfD-Politikerin erstattet Anzeige  (Gelesen 1145 mal)

Joachim Datko

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 1581
Meine Kommentare zu: http://www.idowa.de/inhalt.deggendorf-metten-zwischenfall-bei-infostand-afd-politikerin-erstattet-anzeige.40696bcb-aee2-4fd0-8b65-6e5c2c98889d.html

###

Die AfD ist eine respektable Partei!

Es gibt in Deutschland eine aggressive linke Szene, die terrorisiert.

Ich bin gerne bereit, eine Lanze für die AfD zu brechen.

###

Ein Teil meiner Schnittmenge mit AfD-Positionen:

- Es ergibt keinen Sinn, Millionen Menschen aus Asien und Afrika nach Deutschland umzusiedeln. Die anderen Parteien versuchen das Ausmaß und die Probleme zu vertuschen.
- Der Islam ist mein Feind, ich bin Atheist und habe Angst vor dem Islam. Religionen versuchen den Menschen das Selbstbestimmungsrecht zu stehlen. Der Islam ist besonders schlimm.
- Die beiden großen christlichen Kirchen betreiben im Sozialbereich Konzerne. Unter dem Tarnmantel der Gemeinnützigkeit häufen sie Reichtümer an.
- Ich bin gegen Rundfunkgebühren.
- Mehr direkte Demokratie würde Deutschland gut tun. Die repräsentative Demokratie wird oft zur Beute der habgierigen Lobbyisten. Bei uns in Regensburg hat sich der SPD-Oberbürgermeister einen großen Teil des Wahlkampfs von hiesigen Immobilienfirmen finanzieren lassen. Die ständig moralisierende SPD hat Geld aus dem Immobilienbereich genommen.
« Letzte Änderung: 01.07.2016, 02:16 von Joachim Datko »
Joachim Datko - Physiker, Philosoph
Forum für eine faire, soziale Marktwirtschaft
http://www.monopole.de