Autor Thema: regensburg-digital.de - Nur wenige Demonstranten gegen Kameraueberwachung  (Gelesen 541 mal)

Joachim Datko

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 3149
Mein Kommentar zu: https://www.regensburg-digital.de/nur-wenige-demonstranten-gegen-kameraueberwachung/29012020/#comment-436656
##
Einer der wichtigsten Gründe für eine erweiterte Videoüberwachung vor dem Bahnhof wurde nicht genannt. Wer die vielen, oft massiven Polizeieinsätze im letzten Sommer zwischen Bahnhof und Ernst-Reuterplatz mitbekommen hat, weiß von was ich spreche. Es ist ein Tabu-Thema. Der Bereich ist zum Treffpunkt junger Asylbewerber geworden. Dort werden selbst Polizeistreifen attackiert.

Beispiele:
https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2018/17-jahre-alter-afghane-tritt-polizisten-immer-wieder-gegen-kopf/
https://www.mittelbayerische.de/region/regensburg-stadt-nachrichten/polizisten-am-hauptbahnhof-attackiert-21179-art1636603.html
Joachim Datko - Physiker, Philosoph
Forum für eine faire, soziale Marktwirtschaft
http://www.monopole.de

Joachim Datko

  • Sr. Mitglied
  • ****
  • Beiträge: 3149
Der obige Kommentar wurde nicht veröffentlicht.
##
Ein weiterer Kommentar von mir:

##
Einer der wichtigsten Gründe für den Ausbau der Videoüberwachung im erweiterten Bahnhofsvorfeld wird nicht genannt, da es sich um ein Tabu-Thema handelt.

Zu Piedro 20:58: "Mit der Option der Perfektionierung. Unter Berücksichtigung, dass es dabei in Regensburg um das mutmaßliche „Sicherheitsgefühl“ nicht definierter Bevölkerungsteile geht, mit dem diese Maßnahmen begründet werden?"

Solange man die Sicherheitsprobleme nicht klipp und klar benennt, können sie auch nicht diskutiert werden. Man weicht dann auf den schwammigen Begriff "Sicherheitsgefühl" aus.
Joachim Datko - Physiker, Philosoph
Forum für eine faire, soziale Marktwirtschaft
http://www.monopole.de